Feuer auf einem Feld in Holthausen – Bauer verhindert Schlimmeres

Feuerwehr

Am Mittwoch ist auf einem Feld im Dortmunder Norden ein Feuer ausgebrochen. Die Rauchsäule war weithin zu sehen. Der Landwirt selbst konnte jedoch zur Rettung seines Feldes beitragen.

Dortmund

24.07.2019, 17:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuer auf einem Feld in Holthausen – Bauer verhindert Schlimmeres

Im Norden steigt Rauch auf. © Jens Krömer

Am Mittwochnachmittag ist es gegen 17.20 Uhr zu einem Brand auf einem Feld in Holthausen gekommen. Die Rauchsäule im Dortmunder Norden war bis in die Innenstadt zu sehen. Wie die Feuerwehr mitteilt, handelte es sich um einen eher kleinen Brand von etwa 50 Quadratmetern Ausdehnung.

Nach einer ersten Einschätzung der Lage sei ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr angefordert worden. Der Landwirt selbst habe durch seinen Einsatz ebenfalls dazu beigetragen, dass das Feuer schnell unter Kontrolle war. Er hat eine Schneise um den Brandherd gezogen und so eine weitere Ausdehnung verhindert, so die Feuerwehr. Gegen Abend konnte die Feuerwehr den Einsatz schließlich wieder beenden.

Am Dienstag war ein Feld in Nette großflächig in Brand geraten. Auf fast 4000 Quadratmetern loderten die Flammen. Der Brand dort ist inzwischen gelöscht.

Lesen Sie jetzt
Feuerwehr

Brennendes Feld in Nette – 4 bis 5 Hektar verbrannt

Die Rauchwolke sah man im Dortmunder Westen schon von Weitem: Ein Feld an der Obernetter Straße in Nette war in Brand geraten. Die Feuerwehr gab Handlungsempfehlungen für die Bevölkerung.

Lesen Sie jetzt