Eine Impfung in einem Altenheim © dpa (Symbolbild)
Impf-Kampagne

In so vielen Dortmunder Pflegeheimen gab es schon Corona-Impfungen

Bundesweit gibt es viel Kritik am schleppenden Tempo der Corona-Impfungen. Wie viele Menschen wurden bisher in Dortmund geimpft? Wir haben nachgefragt.

Seit dem 27. Dezember werden in Dortmund Menschen mit dem Biontech-Impfstoff gegen das Coronavirus geimpft. Am ersten Tag bekamen 165 Menschen im Erna-David-Heim eine der begehrten Impfdosen.

Doch nach dem hoffnungsvollen Start gab es schnell Misstöne: Vielen Bürgern geht es mit der Impf-Kampagne nicht schnell genug, es gibt Kritik daran, dass zu wenig oder der falsche Impfstoff bestellt worden sei. Auch in Dortmund gab es Startschwierigkeiten, wurden Impftermine in Seniorenheimen verschoben.

Knapp zwei Wochen später sind die meisten Pflegeheime in Dortmund versorgt worden. Rund 70 Prozent aller Seniorenheime haben nach Angaben von Dr. Reinhard Büker, Leiter des noch geschlossenen Impf-Zentrums auf Phoenix-West und Koordinator der Impf-Kampagne in der Stadt, bereits Besuch von einem der mobilen Impfteams bekommen.

Mit den größeren Einrichtungen sei man inzwischen durch, sagt Büker im Gespräch mit unserer Redaktion. Jetzt gehen die Teams durch die kleineren wie Beatmungs-WGs und Demenz-Gruppen.

Insgesamt wurden bis Donnerstag (7.1.) laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen-Lippe 3540 Pflegeheim-Bewohner und -Mitarbeiter geimpft. Koordinator Büker rechnet damit, dass alle Einrichtungen bis Ende Januar durch seien. Müssen sie auch: „Denn dann steht die zweite Impfung an.“

Über den Autor
Redaktion Dortmund
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt