Innovationspreis für Kai Phillip Schmidt

TU Dortmund

DORTMUND Dr. Kai Phillip Schmidt, Arbeitsgruppenleiter an der Fakultät Physik der TU Dortmund, ist Gewinner des diesjährigen Innovationspreises des Landes Nordrhein-Westfalen. Der junge Spitzenforscher erhält den mit 50.000 € dotierten Preis in der Kategorie Nachwuchs.

19.10.2009, 12:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dr. Kai Phillip Schmidt, Arbeitsgruppenleiter an der Fakultät Physik der TU Dortmund.

Dr. Kai Phillip Schmidt, Arbeitsgruppenleiter an der Fakultät Physik der TU Dortmund.

Obwohl Dr. Schmidt erst 34 Jahre alt ist, finden seine wissenschaftlichen Veröffentlichungen weltweit Anerkennung. Schmidt hat in Bonn studiert und in Köln promoviert. Auslandsaufenthalte führten ihn an die Universitäten von Sydney in Australien und Lausanne in der Schweiz. 2007 erhielt er für seine Forschung die renommierte internationale Auszeichnung „European Young Investigator Award (EURYI)“, die es ihm erlaubt, eine Gruppe junger Nachwuchsforscher zu leiten. In diesem Jahr wurde er in das „Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaft und Künste“ berufen. Schmidt leitet eine eigene Forschergruppe an der Fakultät Physik der Technischen Universität Dortmund.

Lesen Sie jetzt