Lia (Bianka Lammert) und Julian (Thomas Ehrlichmann) legen eine Jam-Session zum Thema „Liebe" ein. Das ist nur eine der vielen Rollen, in die sie im neuen KJT-Stück schlüpfen. © Birgit Hupfeld
Theater

Ist Hass wie Liebe mit einem Minuszeichen?

Das KJT Dortmund feierte Premiere mit „Ich lieb dich". Auf engstem Raum gingen die Darsteller dabei auf (Liebes-)Tuchfühlung mit dem Publikum.

Während die Kastanien irgendwann verschrumpeln und das Zitroneneis, einmal nicht aufgepasst, in der Sommersonne dahinschmilzt, schwingen Omas Hüften beim Tanzen immer noch so schön wie früher. Zumindest für Opa, der immerhin schon 41 Jahre lang mit der ruhrpottlerischen Tee-Trinkerin verheiratet ist – und das bis zu seinem Tod wohl auch nicht mehr ändern will.

Darsteller verkörpern mehrere Rollen auf engstem Raum

Kinder wirken sich auf die Darsteller aus – und umgekehrt

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.