Jürgen Berressem stellt im Knappschaftskrankenhaus aus

Ausstellung

Das Knappschaftskrankenhaus gibt gelegentlich Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke zu zeigen. Bis Ende März sind die Arbeiten von Jürgen Berressem in dem Brackeler Krankenhaus zu sehen.

Brackel

04.01.2021, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jürgen Berressem stellt im Knappschaftskrankenhaus aus.

Jürgen Berressem stellt im Knappschaftskrankenhaus aus. © Knappschaftskrankenhaus Brackel

Jürgen Berressem, der seine Bilder derzeit im Knappschaftskrankenhaus in Brackel ausstellt, liebt in seinen Werken die Vorstellung von Klarheit und Transparenz. In seinen Arbeiten geht es darum, die Qualität dieser Begriffe sichtbar, lebendig werden zu lassen.

Der Künstler hat seinen beruflichen Lebensweg als Rechtsanwalt im Dienst einer Versicherungsgesellschaft zugebracht und seit einiger Zeit abgeschlossen. Er räumt ein, dass der Umgang mit Gesetzen und Regelwerken einerseits und die kreative Gestaltung andererseits nicht als eng verwandte Beschäftigungen daherkommen. Verträglich aber sei beides sehr wohl. „Phantasie, das Ringen um ein richtiges Ergebnis, Beschäftigung mit der Wirklichkeit und bisweilen Irrwege sind beiden Bereichen zu eigen“ erzählt er.

Mehrere Farbschichten liegen übereinander

Der Autodidakt bevorzugt die Arbeit mit Acrylfarben. Als „einfach“ beschreibt er selbst seine Arbeitsweise, mit der er verschiedene Farbschichten übereinander legt und bei der ein Schwamm oft sein wichtigstes Arbeitsmittel ist. In der Regel beherrscht ein Farbton das Bild. Während der Arbeit entstehen Strukturen, Formen und Akzente, bei denen er auch auf den „glücklich gesteuerten“ Zufall setzt.

Die Bilder hängen bis zum 31. März im Knappschaftskrankenhaus. Weitere Infos unter www.berressem.com


Lesen Sie jetzt