Jugendliche auf Einbruchs-Tour erwischt

In der südlichen Innenstadt

Ein außergewöhnliches Einbrecher-Trio erwischte die Polizei am Freitagnachmittag auf frischer Tat in der südlichen Innenstadt. Die beiden jüngsten mutmaßlichen Täter waren gerade einmal 13 Jahre alt.

DORTMUND

, 03.10.2015, 11:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich gegen 16.30 Uhr bei der Polizei gemeldet. Er machte auf drei verdächtige Jugendliche im Bereich der Plauener Straße aufmerksam. Ein Mädchen stand augenscheinlich "Schmiere", während die beiden anderen Jugendlichen sich auf einem Grundstück befanden.

Schnell eingetroffene zivile Kräfte der Polizei beobachteten die drei aus einer verdeckten Position. Das Trio ging kurze Zeit später in Richtung Saarlandstraße und von dort dann auf die Hohe Straße. Dort verhielten sie sich weiter verdächtig und versteckten sich zeitweise hinter einem Lieferwagen.

Zum gleichen Zeitpunkt erhielt die Leitstelle der Polizei über den Notruf einen Hinweis auf einen versuchten Einbruch in der Plauener Straße. Eine Zeugin hatte kurze Zeit vorher drei Jugendliche dabei beobachtet, wie sie per "Räuberleiter" in eine Wohnung in der Plauener Straße einbrechen wollten. Als die Zeugin das Trio durch das Fenster ansprach, flüchteten sie.

Fall für das Jugendamt

Die Beschreibung der Täter passte exakt auf die drei beobachteten Minderjährigen. Die Beamten nahmen die drei vermeintlichen Straftäter daraufhin fest. Bei der Durchsuchung fanden sie Schraubenzieher und Wollhandschuhe.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Jungen im Alter von 15 und 13 Jahren sowie ein 13-jähriges Mädchen. Weil sie in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, wurden sie von der Polizei dem Jugendamt übergeben.

Lesen Sie jetzt