Jugendliche überfallen Kiosk in Wambel – Zwei Täter auf der Flucht

Polizeieinsatz

Drei Jugendliche haben am Dienstag einen Kiosk in Wambel überfallen. Einer von ihnen wurde von seinen Komplizen zurückgelassen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Wambel

17.02.2021, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei Jugendliche haben am Dienstag einen Kiosk in Wambel überfallen. Einer von ihnen wurde von seinen Komplizen zurückgelassen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Drei Jugendliche haben am Dienstag einen Kiosk in Wambel überfallen. Einer von ihnen wurde von seinen Komplizen zurückgelassen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. © Jochen Tack / Polizei (Symbolbild)

Ein Kiosk in Wambel ist am Dienstag (16. Februar) von drei jungen Männern überfallen worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hätten die drei Räuber gegen 19.35 Uhr den Kiosk an der Straße Am Gottesacker betreten.

Zwei Täter auf der Flucht

Einer von ihnen, ein 17-jähriger Dortmunder, soll ohne Vorankündigung mit einem Gegenstand auf den 54-jährigen Kioskbesitzer eingeschlagen haben. Der wehrte sich allerdings. Die Auseinandersetzung verlagerte sich nach draußen.

Die anderen beiden sollen währenddessen in die Auslage gegriffen haben. Als Zeugen zur Hilfe eilten, seien die Jugendlichen in Richtung eines Schleichweges geflüchtet.

Jetzt lesen

Der 17-Jährige konnte festgehalten werden, bis die Polizei eintraf. Er und der Kioskbesitzer wurden in Krankenhäuser gebracht, da beide „nicht unwesentlich verletzt“ wurden. Dem Dortmunder wurde zudem eine Blutprobe abgenommen – es gab den Verdacht des Drogenkonsums. Im Anschluss sei er zu einem Erziehungsberechtigten gebracht worden.

Die anderen Tatverdächtigen seien beide männlich und jugendlich gewesen. Einer war etwa 1,85 Meter groß, der Andere war etwas kleiner. Beide trugen schwarze Jogginganzüge und hatten schwarze Rucksäcke dabei, aus denen jeweils ein länglicher Gegenstand herausragte.

Die Ermittlungen zur Tat dauern noch an. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0231) 1 32 74 41 entgegen.

Schlagworte: