Bildergalerie

Käfer-Liebhaber aus Berghofen

Käfer-Liebhaber Dietmar Tombrink sammelt seit über 25 Jahren luftgekühlte Fahrzeuge. Acht Stück hat er an verschiedenen Stellplätzen untergebracht.
14.10.2009
/
Hinter der alten Karosserie versteckt sich modernste Technik: Ein Porsche-Motor. Damit wird ein alter VW-Käfer bei Autorennen und auch auf der Autobahn auf einmal blitzschnell.© Foto: Naemi Goldapp
Der "Brezelkäfer" ist Dietmar Tombrinks ältester Käfer. Den Namen trägt er wegen seiner geteilten Heckscheibe. Fahrtüchtig ist der 1951 zum ersten Mal zugelassene Käfer nicht mehr. Die letzte Zulassung war 1970.© Foto: Naemi Goldapp
Die großen Scheinwerfer sind typisch für den VW-Käfer.© Foto: Naemi Goldapp
Der Innenraum des "Brezelkäfers" - schlicht und urig.© Foto: Naemi Goldapp
Lange vor dem digitalen Zeitalter hergestellt: Deshalb noch mit analogem Tachometer.© Foto: Naemi Goldapp
Das alte Radio gehört zur Originalausstattung.© Foto: Naemi Goldapp
Die Belüftungsklappen sind typisch für den Oldie. Dadurch regnete es auch immer rein.© Foto: Naemi Goldapp
Typische Scheinwerfer- und wo war noch einmal der Kofferraum?© Foto: Naemi Goldapp
Der "Brezelkäfer" ist nicht mehr fahrtüchtig. Aber das Gefühl, in einem alten Fahrzeug zu sitzen, ist schon an sich etwas Besonderes.© Foto: Naemi Goldapp
Im Laufe der Zeit wurde die Garage nicht nur mit Autos immer voller, sondern auch mit Ersatzteilen, die platzsparend aufgehängt werden.© Foto: Naemi Goldapp
Die Autos stehen zum Schutz abgedeckt in der Garage und in der Werkstatt.© Foto: Naemi Goldapp
Der Lieblingskäfer von Dietmar Tombrink. Sogar noch mit Original-Blumenvase ausgestattet.© Foto: Naemi Goldapp
Der Blick in den Motorrraum offenbart neueste Technik: Einen Porsche-Motor.© Foto: Naemi Goldapp
Der Fußraum des "Brezelkäfers". Ganz ohne Schnickschnack.© Foto: Naemi Goldapp
...so manches muss in die Reparatur. Größere Gebrerchen können nicht immer sofort behoben werden.© Foto: Naemi Goldapp
Ein altes Käfer-Verdeck von einem Cabrio hängt auch an der Garagendecke.© Foto: Naemi Goldapp
Ein Blick in den Innenraum.© Foto: Naemi Goldapp
Noch gut erhalten, obwohl er schon einige Kilometer hinter sich hat.© Foto: Naemi Goldapp
In der hintersten Ecke der Werkstatt versteckt sich hinter dem T1-Bus noch ein Käfer.© Foto: Naemi Goldapp
Vater und Sohn fahren gerne zusammen zu Rennen oder auch zum Ersatzteilmarkt. Der weiße Käfer im Hintergrund ist sogar fahrtüchtig und angemeldet.© Foto: Naemi Goldapp