Die EDG stellt vorläufig die Müllentsorgung ein. © Marie Rademacher
Wintereinbruch

Kältewelle: EDG leert auch am Dienstag keine Mülltonnen

In Dortmund wurde wegen der aktuellen Wetterlage am Montag (8.2.) kein Müll mehr abgeholt. Und auch am Dienstag werden die Tonnen ungeleert stehen bleiben. Die Räumfahrzeuge wurden aufgestockt.

Aufgrund der „aktuellen Verkehrssituation“ hat die EDG am Montag die Leerung der Restmüll-, Bio-, Papier- und Wertstofftonnen in Dortmund eingestellt. Und auch am Dienstag, 9.2., werden die Leerungen ausgesetzt.

Ebenso fallen die für Dienstag angesetzten Sperrmülltermine aus. Mit den Kunden würden Alternativ-Termine vereinbart, erklärte EDG-Sprecherin Petra Hartmann. Auch der Zustelldienst für Müllbehälter sei eingestellt.

Soweit wie möglich würden aber die Depotcontainer für Glas- und Papier an Hauptstraßen geleert.

Ziel sei es, die Müllabfuhr so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Hartmann: „Die Bürger und Bürgerinnen können ihren Teil dazu beitragen, indem sie an den Zuwegen und Stellflächen der Abfallbehälter sowie zwischen Gehweg und Straße Schnee und Eis beseitigen und damit den Zugang zu den Abfalltonnen beziehungsweise zum Fahrzeug erleichtern.“

Die Recyclinghöfe sind am Dienstag (9.2.) regulär geöffnet – von 8.30 bis 17 Uhr. Von Mittwoch bis Freitag dann von 9 bis 17 Uhr, am Samstag von 8 bis 13.30 Uhr.

Wer Müll hat, der nicht mehr in die Mülltonnen passt, soll ihn in Säcke packen, zwischenlagern und am Tag der nächsten regulären Leerung zur Abfuhr dazustellen. „Wir nehmen jeden Müll mit, der dazugestellt wird“, erklärte Petra Hartmann.

So geht es mit der Straßenräumung weiter

Am Montag wurden die Hauptverkehrsstraßen (Winterstufe 1) viermal geräumt und gestreut. Darunter fallen zum Beispiel Rheinlanddamm, Hellweg und Flughafenstraße sowie besondere Gefahrenpunkte, wie Kreuzungsbereiche oder Strecken mit starkem Gefälle, zum Beispiel Kirchhörder Berg, Brandis- und Blickstraße.

In den innerörtlichen Verbindungsstraßen (Winterstufe 2) waren die Räum- und Streufahrzeuge nur einmal unterwegs. Straßen der Winterdienststufe 3 sind aus ökologischen Gründen vom Winterdienst ausgeschlossen.

Fuhrpark weiter aufgestockt

Die EDG hat ihren Fuhrpark um fünf weitere Räum- und Streufahrzeuge aufgestockt, sodass am Montag in der zweiten Tagesschicht bis 21 Uhr 150 Mitarbeiter auf 40 Fahrzeugen und 28 Kolonnenwagen stadtweit im Einsatz waren. Danach übernimmt die Nachtschicht auf Schwerpunktbereichen, wie zum Beispiel dem Wallring und große Kreuzungsbereiche. Ab 2 Uhr am Dienstag übernimmt erneut die Tagschicht für den stadtweiten Einsatz.

Abhängig von der weiteren Wetterentwicklung (kein weiterer Schneefall) kann sich die Verkehrslage vor allem auf den Hauptstraßen morgen im Laufe des Tages entspannen, hofft die EDG.

Ihre Autoren
Redaktion Dortmund
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle
Redaktion Dortmund
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Felix Guth

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.