Kanalsanierung führt zu Straßensperrungen in Wambel

mlzMehrere Baustellen

Umwege müssen Autofahrer in Wambel nehmen. Die Rüschebrinkstraße wird vor der Kreuzung mit der Hannöverschen Straße zur Einbahnstraße, der Breierspfad ist auf einem Stück ganz gesperrt.

Wambel

, 02.07.2019, 16:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf eine vollständige und eine halbseitige Straßensperrung müssen sich Autofahrer in Wambel in diesen Tagen einstellen: Die Rüschebrinkstraße zwischen den Einmündungen der Sendstraße und des Niedersten Feldwegs ist zu einer Einbahnstraße in Richtung der Kreuzung mit der Hannöverschen Straße geworden. Wer Richtung Hellweg unterwegs ist, kann auf der Rüschebrinkstraße nur bis zum Parkplatz des Supermarktes Netto fahren. Der Breierspfad ist auf einem Teilabschnitt zwischen dem Ahornweg und der Rabenstraße komplett gesperrt. Grund sind Kanalsanierungen, die seit dem 1. Juli (Montag) und noch bis zum 11. Juli (Donnerstag) durchgeführt werden.

Auch ein Roboter ist bei der Kanalsanierung im Einsatz

Dies teilte Thorsten Stamm, Bauleiter der Firma Swietelsky und Faber, vor Ort mit. Auftraggeber sei die Stadt Dortmund. Die Einbahnstraßen-Regelung auf der Rüschebrinkstraße müsse bis zum Ende der Maßnahme aufrechterhalten werden. Hintergrund der Sanierung sei der schlechte Zustand des Rohrsystems, das unter der Rüschebrinkstraße noch aus den 1930er Jahren stamme. „Wir arbeiten nach dem Inliner-Verfahren“, schilderte der Bauleiter. Dies habe den Vorteil, dass Straße oder Gehweg nicht aufgerissen werden müssten. Durch den Kanalschacht werde das neue in das bestehende Rohr eingezogen und der in die Jahre gekommene Kanal auf diese Weise „ertüchtigt“.

Zuvor sei ein Fräsroboter durch den Kanalschacht geschickt worden, um Ablagerungen zu beseitigen. Auch nach dem Einzug des neuen Rohrs werde wieder der Roboter im Einsatz sein: Er werde einen Ringspalt öffnen, damit über sogenannte „Hutprofile“ die Hausanschlüsse an das neue Rohr angebunden werden können.

Mit Hilfe einer Kamera ist der Kanalschacht vor der Renovierung genau unter die Lupe genommen worden

Die Kanalsanierung erstrecke sich auf der Rüschebrinkstraße auf rund 150 Meter, auf dem Breierspfad und im Ahornweg seien es jeweils 50 Meter, teilte der Bauleiter weiter mit. Größere Probleme bei der Reparatur durch sein Unternehmen erwartet Thorsten Stamm nicht. „Vor der Sanierung ist der Kanalschacht mit einer

Kamera inspiziert worden. Dabei ist nichts Gravierendes festgestellt worden.“

Kanalsanierung führt zu Straßensperrungen in Wambel

Auf dem Breierspfad ist hier keine Durchfahrt mehr möglich. Neben der Kanalsanierung wird im Ahornweg eine neue Gasleitung verlegt. © Uwe Brodersen

Außerdem erneuert die Dortmunder Netz GmbH (Donetz) zur Zeit noch bis voraussichtlich Mitte Juli eine Gasniederdruckleitung im Ahornweg, wie es in einer Mitteilung des Versorgungsunternehmens heißt.

Kanalsanierung führt zu Straßensperrungen in Wambel

Durch die Verlegung einer neuen Gasleitung fallen im Ahornweg derzeit viele Parkplätze weg. © Uwe Brodersen

Dabei würden auch die Hausanschlüsse erneuert, informierte die Donetz, die eine hunderprozentige Tochter der Dortmunder Energie- uns Wasserversorgung GmbH (DEW21) ist . Da die Arbeiten auf rund 200 Metern im Gehwegbereich stattfinden, fallen Parkplätze weg.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Gartenverein „Am Nussbaumweg“

Neuerung beim Gartenverein „Am Nussbaumweg“ kommt allen Kindern in Wambel zugute