Wird aus diesem Real-Markt an der Evinger Straße bald ein Warenhaus von Kaufland? © Schaper
Lebensmittelhandel

Kartellamt-Entscheid: Übernahme der Realmärkte in Dortmund steht bevor

Die Warenhauskette Real wird zerschlagen. Kaufland darf viele Filialen übernehmen. Auch eine weitere Supermarktkette ist interessiert. Was wird aus den drei Dortmunder Real-Märkten?

Das Bundeskartellamt hat jetzt den Weg dafür freigemacht, dass der russische Eigner SCP die SB-Warenhauskette Real zerschlagen kann. Die Behörde gab Kaufland grünes Licht für die Übernahme von bis zu 92 Real-Märkten.

Kaufland gehört wie Lidl zur Schwarz-Gruppe, die als größter Lebensmitteleinzelhändler Europas gilt, und betreibt bisher 670 Warenhäuser in Deutschland. 92 bisherige Real-Warenhäuser können nun im nächsten Jahr dazu kommen. 24 Real-Standorte darf zudem die Supermarkt-Kette Globus übernehmen.

Was die Kartellamts-Entscheidung für die drei Dortmunder Real-Märkte in Eving, Aplerbeck und im Indu-Park in Kley bedeutet, ist derzeit weiter offen. Werden alle Märkte zu Kaufland-Häusern oder steigt auch Globus in Dortmund ein?

Kaufland und Globus äußern sich nicht zu Standorten

„Da wir die Märkte sukzessive übernehmen werden und die Übernahme noch von verschiedenen Faktoren abhängig ist, bitten wir um Verständnis, dass wir keine Übersicht der Märkte veröffentlichen“, antwortete eine Kaufland-Sprecherin auf eine Anfrage der Redaktion.

Ähnlich auch die Antwort der Globus-Pressestelle: „Um die nun folgenden Gespräche mit den Vermietern der Immobilien nicht zu stören, können sich die Verantwortlichen aktuell nicht zu potentiellen Standorten äußern.“

Nach Medienberichten will Kaufland ab März 2021 die Real-Märkte Schritt für Schritt übernehmen. Auch Edeka ist an Real-Standorten interessiert. Hier steht aber eine Entscheidung der Wettbewerbshüter noch aus.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt