Kein Grippe-Impfstoff in Dortmund? Hier gibt es doch noch welchen

mlzEngpass

In ganz Dortmund gebe es keinen Impfstoff mehr gegen Grippe? Das zumindest hatten Ärzte und Apotheker angenommen. An einer Stelle ist aber doch noch Impfstoff da. Wenn auch nicht viel.

Dortmund

, 15.11.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In den Arztpraxen: Fehlanzeige. In den Apotheken: auch nichts mehr da. Selbst der Großhandel kann derzeit nur vertrösten: Wer sich gegen Grippe impfen lassen möchte, hat ein Problem.

„Wir schwimmen alle“, sagt beispielsweise am Freitag (13.11.) Michael Mantell, der Vorsitzende des Apothekervereins Dortmund. Und Dr. Prosper Rodewyk, der Leiter der Dortmunder Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, unterstreicht: „Normalerweise haben wir bei uns in der Praxis 800 Grippeimpfungen pro Jahr, in diesem Herbst sind es 1400 gewesen.“

Und die nächste Fuhre – Rodewyk beispielsweise hofft auf 500 Impfdosen – komme erst Ende November.

Jetzt lesen

„Wenige 100 Impfdosen, solange der Vorrat reicht“

Wer nicht warten will oder wem das zu unsicher ist, hat aber noch eine Chance: im Klinikum Dortmund, am Standort Beurhausstraße. Dort befindet sich das Impfcentrum, wo man nicht nur spezielle Impfungen bekommen kann – etwa gegen Malaria, wenn man beabsichtigt, in ein gefährliches Gebiet zu reisen.

Dort werden auch Standard-Impfungen angeboten, und die sind im Gegensatz zu den Reise-Impfungen auch eine Standard-Kassenleistung.

Klinik-Sprecher Marc Raschke erklärt auf Anfrage: „Wir haben in unserem Impfcentrum noch wenige 100 Impfdosen, die wir für ambulante Patient*innen, aber auch für die Bevölkerung anbieten, solange der Vorrat reicht.“

Kontakt

So erreichen Sie das Impfcentrum

  • Telefonisch ist das Impfcentrum, Beurhausstraße 40, erreichbar unter 0231/953-20740 – montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr.
  • Eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist auch möglich – impfcentrum@klinikumdo.de – wird aber wohl länger dauern.
  • Die Sprechstunden nach Vereinbarung: Dienstag 8.30 bis 12 Uhr, Mittwoch 14 bis 17 Uhr, Freitag 8.30 bis 12 Uhr.
Lesen Sie jetzt