Ein Dortmunder Traditionsunternehmen schließt nach 102 Jahren. © Wittland, Lukas
Geschäfts-Schließung

„Keine Lust mehr“ – Traditionsunternehmen schließt nach Baustellen-Frust

Corona hatte das Traditionsunternehmen am Ostwall noch überstanden, dann kamen die Baustellen. Jetzt wirft der Inhaber nach 102 Unternehmens-Geschichte entnervt hin.

102 Jahre hatte Modehaus Wilhelm in Dortmund bestand. Auch Corona hatte es überlebt. Doch die Baustellen-Situation am Ostwall lässt Andreas Wilhelm, Inhaber des Übergrößen-Geschäfts, frustriert zurück. Im Video erklärt er, warum er an die Stadt am liebsten keine Steuern mehr zahlen will:

Mehr zur Schließung des Modehaus Wilhelm finden Sie hier.

Über den Autor
Volontär
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach meinem journalistischen Start in der Dortmunder Stadtredaktion, schreibe ich mich gerade als Volontär durch die Redaktionen in der Region.
Zur Autorenseite
Lukas Wittland

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.