Kfz-Werkstatt in Bochum-Gerthe brennt: Rauch bis Bövinghausen zu sehen

Brand nahe Bövinghausen

In Bochum-Gerthe ist ein Pkw auf dem Gelände eines Kfz-Betriebes in Brand geraten. Weil das Feuer auf die Werkstatt übergriff, waren Flammen und Rauch über die Stadtgrenze hinaus zu sehen.

Bövinghausen

, 08.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Kfz-Werkstatt in Bochum-Gerthe brennt: Rauch bis Bövinghausen zu sehen

In Bochum-Gerthe hat am Montagmittag eine Kfz-Werkstatt gebrannt. © Helmut Kaczmarek

In der Halle eines Kfz-Betriebs an der Dieselstraße in Bochum-Gerthe hat ein Pkw am Montagmittag aus noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Der Brand griff auch auf die Werkstatt über. Seit 12.25 Uhr war die Feuerwehr mit 70 Einsatzkräften der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr vor Ort. Denn die Flammen drohten auf weitere Hallenbereiche überzugreifen. Ein „massiver Löschangriff“ im Halleninneren und von außen verhinderte schlimmere Schäden, so die Feuerwehr Bochum in einer Pressemitteilung.

Zwei Personen erlitten bei Löschversuchen mit Feuerlöschern Rauchvergiftungen und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden. Zudem befand sich in der Halle ein Schweißgerät mit je einer Acetylen- und Sauerstoffflasche. Aufgrund der Explosionsgefahr kühlten die Einsatzkräfte die beiden Gasflaschen und brachten sie aus der Halle.

Weitere Einsatzkräfte waren nötig

Die Rauchentwicklung, die bis nach Bövinghausen zu sehen war, ließ erst gut zwei Stunden nach Einsatzbeginn nach. Gegen 14.30 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Um alle Brandnester ablöschen zu können, musste das Dach der Halle großflächig geöffnet werden. Diese Maßnahmen sollten am Nachmittag abgeschlossen sein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt