Kind (10) stürzt von Baum zehn Meter in die Tiefe - Lebensgefahr

mlzRettungseinsatz

Zu einem schweren Unfall ist es am frühen Montagabend gekommen. Unter anderem war vor Ort auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Dortmund, Brackel

, 13.07.2020, 21:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen schweren Unfall hat es am frühen Montagabend in Brackel gegeben. Das berichtet die Dortmunder Feuerwehr: Gegen 17.19 Uhr sei ein zehn Jahre alter Junge von einem Baum etwa zehn Meter in die Tiefe gestürzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge sei der Junge beim Spielen auf den Baum geklettert und dann abgestürzt, hieß es. Das Kind erlitt laut den Rettern mehrere schwere Traumata und schwebte in Lebensgefahr (Stand bei Redaktionsschluss, 13.7., 22 Uhr).

Vor Ort seien zwei Notärzte im Einsatz gewesen, zudem sei auch ein Rettungshubschrauber vor Ort gewesen, berichtet die Feuerwehr. Letztlich wurde der verunglückte Junge per Rettungswagen in eine Unfallklinik gebracht.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Geschwister-Scholl-Gesamtschule. Gegen 19 Uhr sei der Einsatz beendet gewesen. Die Eltern des verunglückten Kindes stünden unter Schock, hieß es vonseiten der Feuerwehr weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt