Kinderbetreuung in Dortmund: Vermieterin verzichtet elf Monate auf Mieteinnahmen

mlzU3-Betreuung

Die Großtagespflegestelle Kükenstube erzählt eine Erfolgsgeschichte. Anteil daran hat auch eine generöse Vermieterin. Gute Nachrichten für Eltern: Bald gibt es hier sechs freie U3-Plätze.

Lütgendortmund

, 20.02.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein ehemaliges Friseurgeschäft in einen Mini-Kindergarten zu verwandeln ist kein leichtes Unterfangen. Die Kinderpflegerin Safire Tasdemir wagte das Experiment – und war erfolgreich. Im August 2018 eröffnete sie ihre Kleintagespflegestelle „Kükenstube“ in Lütgendortmund.

Ohne ihre Vermieterin hätte sie das Projekt aber nicht stemmen können, betont die 35-Jährige. Denn auf öffentliche Fördergelder konnte Safire Tasdemir in der Gründungsphase nicht zurückgreifen.

„Meike Buttler-Bolz hat alle Kosten für die Renovierung übernommen und elf Monate auf die Miete verzichtet. Dafür bin ich ihr immer noch dankbar.“ Ob Nutzungsänderung, Brandschutz, Elektrik, Feuertür – in allen Belangen habe ihre Vermieterin sie unterstützt.

Aus der Kleintagespflegestelle wurde eine Großtagespflegestelle

Mittlerweile ist aus der Klein- eine Großtagespflegestelle geworden. Denn neben Safire Tasdemir arbeitet hier auch noch die Kinderpflegerin Verena Burow (24). Gemeinsam betreuen sie neun U3-Kinder. Träger der Einrichtung ist das Evangelische Bildungswerk, Auftraggeber das Jugendamt Dortmund.

Safire Tasedemir und Verena Burow (r.) leiten die Großtagespflegestelle Kükenstübe in Lütgendortmund.

Safire Tasedemir und Verena Burow (r.) leiten die Großtagespflegestelle Kükenstübe in Lütgendortmund. © privat

Auf 76 Quadratmetern ist in dem ehemaligen Friseursalon ein kleines, offen gestaltetes Kinderparadies entstanden. Spielen, essen, basteln – das passiert alles in einem Raum. Zusätzlich gibt es einen separaten Ruheraum und ein Badezimmer.

Bei gutem Wetter geht es mit dem „Kinderbus“ zum Schrebergarten nach Lütgendortmund. Dort können die Kinder nach Herzenslust toben, denn über einen Garten verfügt die Kükenstube nicht.

Jetzt lesen

„Deshalb hätten wir gerne an der Straßenseite einen Zaun“, berichtet Safire Tasdemir. Die 35-Jährige hofft für diese Anschaffung auf die Unterstützung der Bezirksvertretung Lütgendortmund. Die Kosten liegen bei rund 2000 Euro. Einen Antrag an das Gremium hat sie bereits formuliert.

Die Großtagespflegestelle verfügt über 76 Quadratmeter Fläche.

Die Großtagespflegestelle verfügt über 76 Quadratmeter Fläche. © privat

Tagesmutter macht Ausbildung zur Waldorferzieherin

Tagesmutter und Kinderpflegerin Safire Tasdemir liegt in den letzten Zügen ihrer Ausbildung zur Waldorf-Erzieherin. Entsprechend orientiert sich die Kinderbetreuung in der Lütgendortmunder Kükenstube am Konzept der Waldorfpädagogik. „Freies Spiel sowie nachhaltiges Spielzeug und Essen sind uns wichtig“, so Safire Tasdemir.

Zum neuen Kindergartenjahr 2020/21 werden hier sechs Betreuungsplätze frei. Die Vergabe läuft über das KitaPLUS Anmeldeportal des Jugendamts. Eine direkte Anmeldung bei Safire Tasdemir ist nicht möglich.

Betreuungszeiten von 7.30 bis 14.30 Uhr

„Wer sich für uns interessiert, kann uns aber gerne besuchen und sich die Räumlichkeiten anschauen“, sagt Safire Tasdemir.

Die Großtagespflegestelle befindet sich in einem ehemaligen Friseursalon an de Lütgendortmunder Straße 27.

Die Großtagespflegestelle befindet sich in einem ehemaligen Friseursalon an der Lütgendortmunder Straße 27. © Carolin West

Die Betreuungszeiten in der „Kükenstube“ Lütgendortmund an der Lütgendortmunder Straße 27 sind montags bis freitags von 7.30 bis 14.30 Uhr.

Lesen Sie jetzt