Kleiner Defekt löst massiven Stromausfall aus - 900 Haushalte betroffen

mlzDEW21

Mengede war am Donnerstagmorgen für etwa 30 Minuten ohne Strom. Etwa 900 Haushalte waren von dem massiven Stromausfall betroffen. Der Grund war ein eigentlich kleiner Defekt.

Mengede

, 16.04.2020, 11:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Mengede gingen am Donnerstagmorgen die Lichter aus. Etwa 900 Haushalte waren für rund 30 Minuten ohne Strom. Das teilt der Dortmunder Energieversorger DEW21 mit. Ursache des massiven Stromausfalls war ein winziger Defekt.

Entscheidend war die Stelle, an der es zu dem Fehler kam. An einer der Hauptverteilstationen des Stromnetzes sei es gegen 8.40 Uhr zu einem sogenannten Muffenfehler gekommen. Ein Defekt an der Verbindungsstelle zwischen zwei Kabeln. Bei der Größe des Dortmunder Netzes sei das an sich nichts Ungewöhnliches, so eine Sprecherin von DEW21.

Weil dieser Hauptverteiler jedoch sechs kleinere Ortsnetzstationen in Mengede versorgt, hatte der kleine Defekt Auswirkungen auf den gesamten Stadtteil. Dass derart viele Menschen zeitweise ohne Strom waren, sei durchaus ungewöhnlich, so die DEW21-Sprecherin.

Reparatur bis Freitag

Die Versorgung in Mengede sei gegen 9.10 Uhr wieder hergestellt gewesen, so DEW21. Dazu habe man die Ortsnetzstationen von einem anderen Hauptverteiler aus versorgt.

Die Reparatur des Schadens soll laut DEW21 voraussichtlich am Freitag (17.4.) abgeschlossen sein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt