Emschergenossenschaft warnt: Aus der Corona-Krise könnte eine Klopapier-Krise werden

Coronavirus

Wenn das Klopapier knapp wird, steigen viele Menschen auf Küchenpapier und Feuchttücher um. Eine Entwicklung, die die Emschergenossenschaft mit Sorge betrachtet.

Dortmund

, 19.03.2020, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
So schön sauber ist ein Kanal nur, wenn er neu angelegt ist.

So schön sauber ist ein Kanal nur, wenn er neu angelegt ist. © Stephan Schuetze

Reicht mein Klopapier-Vorrat aus, um die Corona-Krise zu überstehen? Diese Fragen stellen sich gerade deutschlandweit die Menschen. Und während die einen das Klopapier horten, stehen die anderen jeden Tag aufs Neue vor leeren Regalen.

Aus Sorge, bald ganz ohne Klopapier dazustehen, decken sich viele Leute stattdessen mit Küchenpapier und Feuchttüchern ein. Eine Entwicklung, die der Emschergenossenschaft und dem Lippeverband Sorgen bereitet: „Die Corona-Krise droht auch zu einer Klopapier-Krise zu werden“, heißt es in einer Mitteilung.

„Zöpfe“ aus Feuchttüchern legen immer wieder Pumpen lahm

Denn immer wieder stehen die vor dem Problem, dass ihre Pumpwerke von sogenannten „Verzopfungen“ lahmgelegt werden. Bei einer Verzopfung formen sich die Reste von Feuchttüchern und Küchenhandtüchern zu einem langen, zopfartigen Gebilde, das dann die Pumpen verstopft.

Anders als Klopapier zersetzen sich Küchen- und Feuchttücher nach dem Spülen nicht. Stattdessen werden sie als ganzes durch die Abwasserkanäle bis zu den Pumpwerken von Emschergenossenschaft und Lippeverband gespült, wo sie schlimmstenfalls den Ausfall der Pumpwerke verursachen.

Feuchttücher und Küchenpapier können zu Verzopfungen in den Motoren von Pumpwerken führen. Die EGLV warnt deshalb trotz Corona-Krise davor, sie in der Toilette herunterzuspülen.

Feuchttücher und Küchenpapier können zu Verzopfungen in den Motoren von Pumpwerken führen. Die EGLV warnt deshalb trotz Corona-Krise davor, sie in der Toilette herunterzuspülen. © Ilias Abawi/EGLV

So unappetitlich die Vorstellung ist: Küchen- und Feuchttücher sollten nach Gebrauch - auch als Klopapier-Ersatz - im Hausmüll entsorgt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt