Corona: Knappschaftskrankenhaus bietet Kreißsaal-Führung am Telefon an

Coronavirus

Kreißsaal-Führungen im Knappschaftskrankenhaus in Brackel können wegen des Coronavirus derzeit nicht stattfinden. Das Team der Geburtshilfe hat sich jedoch eine Alternative überlegt.

Brackel

03.04.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Knappschaftskrankenhaus in Brackel bietet in Corona-Zeiten eine etwas andere Art der Kreißsaal-Führung an.

Das Knappschaftskrankenhaus in Brackel bietet in Corona-Zeiten eine etwas andere Art der Kreißsaal-Führung an. © Dieter Menne

Da wegen der Corona-Krise aktuell keine Kreißsaal-Führungen und Informationsabende angeboten werden können, hat sich das Team der Geburtshilfe im Knappschaftskrankenhaus in Brackel etwas Besonderes einfallen lassen.

Am Montag (6.4.) findet eine telefonische Kreißsaalführung statt. Von 19 bis 20.30 Uhr werden Experten alle Fragen „rund um Schwangerschaft und Geburt“ beantworten.

„Aufgrund der aktuellen Lage halten wir es für besonders wichtig und hilfreich, wenn wir eine andere Art der Kommunikation nutzen, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und für ein persönliches Gespräch für Sie da zu sein“, sagt Chefarzt Dr. Frank Schmolling.

Beratungsangebote zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten

Er wird in medizinischen Fragen beraten, Hebamme Nicole Borchardt gibt Auskunft zum Betreuungsangebot der Hebammen, und Sozial-Pädagogin Marianne Künstle informiert als Leiterin der Elternschule über die Beratungsangebote vor und nach der Geburt.

Unter folgenden Telefonnummern sind die Experten am Montagabend zu erreichen:

  • Dr. Frank Schmolling: (0231) 922-1241
  • Nicole Borchardt: (0231) 922-1216
  • Marianne Künstle: (0231) 922-1252

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt