"König der Nordstadt" sitzt im Knast

15 Monate Haft

Die Polizei hat am Mittwochvormittag den selbst ernannten "Kral" der Nordstadt festgenommen. Der König sitzt jetzt für 15 Monate im Gefängnis. In seinem Königreich, der Nordstadt, zeigte er sich als Helfer für Menschen in Not - nicht ganz selbstlos.

DORTMUND

von Von Peter Bandermann

, 25.10.2013, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der selbsternannte "König der Nordstadt" sitzt im Gefängnis. Dieses Bild stammt aus der ARD-Dokumentation "Deutschlands neue Slums".

Der selbsternannte "König der Nordstadt" sitzt im Gefängnis. Dieses Bild stammt aus der ARD-Dokumentation "Deutschlands neue Slums".

Auch sonst gab er den Samariter, der in Wirklichkeit keiner war. Im Umgang mit Behörden wollte er helfen und bei Zuwanderern den Eindruck erwecken, dass er „ein Offizieller“ sei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt