In Duisburg wurden Parkgebühren in der Innenstadt für das Weihnachtsgeschäft abgeschafft. Ein Impuls auch für Dortmund? © picture alliance / dpa
Einzelhandel

Kommt das kostenlose Parken in der City?

Andere Städte im Ruhrgebiet haben es vorgemacht: Um den Einzelhandel zu unterstützten ist das Parken in den Innenstädten kostenfrei, ein Impuls auch für die Dortmund City?

Seit Dezember darf in Moers jeden Samstag kostenlos in der Innenstadt geparkt werden und in Duisburg ab Dienstag (10. Dezember) sogar jeden Tag. Der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link (SPD) möchte damit den lokalen Einzelhandel unterstützen und ist dafür sogar bereit auf große Einnahmen verzichten, laut Radio Duisburg sogar auf bis zu 120.000€.

Auch in Dortmund kommen einige “Weihnachtsgeschenke-Shopper” mit dem Auto in die City, könnte das Duisburger Model also übernommen werden? Christian Schön, Pressesprecher der Stadt Dortmund, wiegelt ab: “In Dortmund ist es nicht geplant, das Parken kostenfrei zu ermöglichen, um den Handel anzukurbeln.”

Dortmunder Innenstadt eher zu voll als zu leer?

Die Berichte über den Westenhellweg zeigten, dass “die Innenstadt nach wie vor Menschen anzieht – nicht nur am Black Friday.” Weiterhin verweist die Stadt darauf, dass der Handel schon umfangreiche “Maßnahmen der Besuchersteuerungen” einführen musste, “weil

es an vielen Stellen zwischenzeitlich zu voll wurde.”

Die Dortmunder werden also weiterhin zahlen müssen, um mit ihrem Auto in der Innenstadt shoppen zu gehen.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt