Kossack bald Arbeitsdirektor?

DORTMUND Flughafen-Chef Manfred Kossack wird möglicherweise neuer Arbeitsdirektor von Stadtwerken (DSW) und Dortmunder Energie und Wasser (DEW). Darauf laufen Gespräche in Gewerkschaftskreisen hinaus.

von Von Oliver Volmerich

, 19.01.2008, 06:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Flughafen-Chef Manfred Kossack.

Flughafen-Chef Manfred Kossack.

Das Vorschlagsrecht für die Besetzung des gemeinsamen Arbeitsdirektor-Postens für die beiden Stadttöchter liegt auf Arbeitnehmer-Seite. Die konnte sich zuletzt allerdings nicht auf einen gemeinsamen Bewerber einigen, hatten sich bei der Suche nach einem Nachfolger für den im Oktober aus dem Amt scheidenden Arbeitsdirektor Karl-Heinz-Faust manövriert. Während die DSW-Vertreter auf ihren Betriebsratschef Ralf Serfling setzten, wollten die DEW-Leute ihren Personalprokuristen Hermann Hestermann befördern.

Doch jetzt scheint ein Kompromiss gefunden: Flughafen-Chef Manfred Kossack ist nach RN-Informationen neuer Favorit für den Posten. Am Montag treffen sich Arbeitnehmervertreter zu weiteren Gesprächen, um die Nominierungsversammlung von verdi vorzubereiten. Am 1. April soll dann der Aufsichtsrat von DSW, eine Woche später der von DEW entscheiden.

Kossack hat vor seiner Tätigkeit am Flughafen bereits Erfahrungen im DSW-Vorstand gesammelt – und stünde grundsätzlich für eine Kandidatur als Arbeitsdirektor bereit. Erst im Dezember war er allerdings als Flughafen-Chef bestätigt worden. Dort müsste dann ein Nachfolger gesucht werden – ebenso wie für den Chefsessel der EDG, für den Kossack zuletzt ebenfalls gehandelt wurde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt