Kreative Ideen für einen guten Zweck

Projekt "90 Stühle"

DORTMUND Im Rahmen des 90. Geburtstag der AWO startete eine kreative Aktion. Gruppen, Institutionen und Prominente aus ganz Deutschland gestalteten Stühle auf individuelle Art und Weise. Nun sollen die Kunstwerke versteigert werden.

von Von Florian Skoda

, 01.10.2009, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gestalteter Stuhl, der für das Projekt "90 Stühle" angefertigt wurde.

Gestalteter Stuhl, der für das Projekt "90 Stühle" angefertigt wurde.

Im Rahmen des Projekts "90 Stühle für eine Gesellschaft, in der alle einen Platz finden" haben Schulen, Kindergärten, Künstler, Vereine, Politiker u.v.m. jeweils einen Stuhl gestaltet. So hat die AWO in der Bittermark zum Beispiel einen quietschbunten Stuhl kreiert, der Gesichter von Kindern aus der ganzen Welt zeigt. Borussia Dortmund hat für dieses Projekt auch etwas ganz Besonderes in petto. Originale Sitze aus dem Westfalenstadion von der Weltmeisterschaft 1974 stellt der Verein zur Verfügung. Natürlich mit den Originalunterschriften der Spieler. Das Projekt fand enormen Zuspruch. 160 Stühle sind bei der AWO eingegangen und sollen nun für einen guten Zweck versteigert werden. Die Einnahmen für die Stühle kommen dem Kinderhilfsprojekt "Tischlein deck dich" zu Gute, welches ebenfalls schon einige Aktionen geplant hat. Durch gemeinsames Einkaufen, Kochen und Essen soll Kindern und Eltern gesunde Ernährung auf praktische Art und Weise nahe gebracht werden.

Ab sofort kann man im Internet die Stühle begutachten und Gebote abgeben. Eine große Versteigerung findet am 4. Dezember im FZW, Ritterstraße 20, statt. Ersteigert man dabei einen Stuhl, erwirbt man gleichzeitig das Recht auf einen Platz an einer langen Tafel, die bei der "Ruhr.2010" auf der B1 aufgestellt wird.

Lesen Sie jetzt