Kreuzviertel live: Sechs Bands und Solo-Musiker spielen Cover-Songs

Kneipenfestival

Das Kreuzviertel feiert den Zusatz-Termin seines Musikfestival. Für „Kreuz4tel-live“ haben sich für Samstag (16.11.) sechs Bands und Solo-Musiker angekündigt, die für Stimmung sorgen werden.

Kreuzviertel

15.11.2019, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kreuzviertel live: Sechs Bands und Solo-Musiker spielen Cover-Songs

Die „Wohnzimmerband“ tritt im „Lokales im Kreuzviertel“ am Samstag auf. © Band

Freunde von handgemachter Musik bekommen beim Zusatz-Termin von „Kreuz4tel-live“ wieder feinsten Sound auf die Ohren. In sechs Lokalen des Quartiers spielen am Samstagabend Bands und Solisten, die zum Bier den passenden Klangteppich präsentieren.

Das Musikfestival im Kreuzviertel Dortmund ist gleichermaßen beliebt bei Publikum und Musikern. Diesmal begeistert die „Wohnzimmerband“ ihr Publikum im „Lokales im Kreuzviertel“. Im „Herr Bennewitz“ spielt „Robin Stone – unplugged & seated“.

Oldies, Pop und Folk

Im Allegro debütiert derweil die Formation „Bernd Jäkel Akustik Quartett“. Die Band spielt Cover-Songs aus 40 Jahren Pop- und Rockgeschichte. Neu dabei ist auch „Aisha Pop“, die im „Zorbas“ auf der Hohen Straße mit Oldies und Pop-Songs das Publikum erfreut. Ansonsten mit Begleitband auf der Bühne, tritt sie diesmal solo auf.

Das dritte Debüt gibt es mit „Radio Lukas“, der Livemusikshow von Lukas Schlattmann in der „Alten Gasse“ im „Hotel Drees“. Er spielt die besten Songs aus der Geschichte der Rock- und Pop-Musik sowie Irish Folk Tunes. „Bürgermeister Lindemann“ freut sich auf „Herr Meier“. Die Kultband aus Dortmund nennt ihre Musik „Ruhrrockgipsypop“. Der Eintritt zu den Konzerten ist in allen Lokalen frei.

Lesen Sie jetzt