Küchenbrand - Mieter müssen Haus verlassen

Kemminghauser Straße

Einsatz an der Kemminghausen: Die Küche einer Erdgeschosswohnung hat am Sonntagnachmittag gebrannt. Alle Mieter des Mehrfamilienhauses mussten dieses vorübergehend verlassen.

KEMMINGHAUSEN

von Von Dennis Werner

, 22.06.2014, 20:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als die Feuerwehr eintraf, war das Haus bereits geräumt. Ein Trupp ging unter Atemschutz in die Wohnung und konnte den Küchenbrand schnell mit einem C-Strahlrohr löschen, heißt es weiter. Mithilfe zweier sogenannter Rauchschürzen konnte die Feuerwehr verhindre, dass sich weiter Rauch im gesamten Haus ausbreitet. Der Mieter der betroffenen Wohnung sowie eine 15-jährige Bewohnerin des Hauses wurden vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nachdem die betroffene Wohnung von der Feuerwehr gelüftet worden war, konnten die anderen Mieter des Hauses wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Im Einsatz waren 2 Löschzüge der Feuerwehr sowie Kräfte des Rettungsdienstes. Die Brandursache ist bisher unbekannt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt