Künste und mehr in historischem Ambiente

06.09.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bodelschwingh Bereits zum zweiten Mal öffnet der Eigentümer des Schlosses Bodelschwingh, der Freiherr zu Knyphausen, am Sonntag (9.9.) die Tore des Privatgeländes an der Schlossstraße in Bodelschwingh. Anlässlich des "Tages des offenen Denkmals" gibt es von 10 bis 17 Uhr unter anderem einen Kunst- und Handwerkermarkt auf der Vorburg, Kunst und Künste im Schlosspark, Aktionen für Kinder und Führungen der Denkmalbehörde.

Freiherr zu Knyphausen lädt die Besucher ein, im Park des Wasserschlosses ihre Decke auszubreiten und das historische Ambiente zu genießen.

Gut 20 Marktstände bieten neben den Werken lokaler Künstler und Handwerker auch handgemachten Schmuck, Accessoires und Informationsstände lokaler Vereine. Unter den kulinarischen Angeboten gibt es auch Wein und Forellen sowie Tee aus dem Samowar und Mokka mit Kardamon.

Kinder können Hufeisen und Nägel nach alter Tradition schmieden. In authentischen Kostümen schreiten "ConAllegria" und "La Riverenza" durch den Park und führen unter anderem historische Tänze auf. American Square Dance zeigen die Kohlenpott-Hoppers.

Für die Kinder gibt es Kistenklettern, Bogenschießen, Auftritte einer Zauberin und des Kinderliedermachers Klaus Neuhaus.

Wer den Schlosspark näher erkunden möchte, kann an den Führungen teilnehmen. Das 700 Jahre alte Wasserschloss kann wegen der Renovierungsarbeiten in diesem Jahr ausnahmsweise nicht von innen besichtigt werden. Der Park-Eintritt ist frei. www.schloss-bodelschwingh.de

Lesen Sie jetzt