Lebensgefahr: Fußgänger von LKW erfasst und durch die Luft geschleudert

DORTMUND Bei einem Zusammenprall mit einem LKW erlitt ein Fußgänger in der Nacht zu Samstag schwere Verletzungen. Er wurde derart heftig von dem Lastwagen erfasst, dass er durch die Luft geschleudert wurde und in Lebensgefahr schwebt.

von Von Jörg Heckenkamp

, 21.03.2009, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lebensgefahr: Fußgänger von LKW erfasst und durch die Luft geschleudert

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Fußgänger beim Zusammenprall mit einem LKW.

Eihn 36-jähriger Fußgänger wollte in der Nacht zu Samstag (21. März) um 2:13 Uhr die Steinstraße in Dortmund überqueren. Im Laufschritt und mit gesenktem Kopf lief er plötzlich in südlicher Richtung über die Fahrbahn. Ein 28-jähriger Dortmunder befuhr mit seinem Lkw (Fiat Ducato) genau zu diesem Zeitpunkt den rechten von zwei Fahrstreifen der Steinstrasse in östliche Richtung. Der LKW-Fahrer wich noch auf den linken Fahrstreifen aus und bremste sein Fahrzeug ab, erfasste jedoch den Fußgänger mit der rechten Fahrzeugfront.   Der Passant wurde durch den Aufprall durch die Luft geschleudert und schlug dann auf die Fahrbahn auf. Er erlitt schwere Verletzungen und kam ins Unfallklinikum Nord. Aufgrund seiner Kopfverletzungen besteht laut Notarzt akute Lebensgefahr.   Die Steinstrasse wurde für die Dauer der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Osten gesperrt.

Lesen Sie jetzt