Leerstand: Lütgendortmunds Ortskern braucht eine Wiederbelebung

mlzEinzelhandel in Dortmund

Nach dem Café Blickpunkt steht inzwischen eine ganze Ladenzeile im Lütgendortmunder Ortskern leer. Es gibt Pläne für das Grundstück – aber auch Schwierigkeiten bei der Planung.

Lütgendortmund

, 07.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem klar war, dass die Ladenzeile an der Limbecker Straße 16-20 in Lütgendortmund einem neuen Gebäude weichen soll, hat Iryna Lyshtva vom Weinverkauf Uecker Nägel mit Köpfen gemacht. Bereits Anfang Juli zog sie in ihre neuen Räumlichkeiten an der Limbecker Straße 5.

Im Oktober 2019 war bekannt geworden, dass ein Investor ein Haus mit seniorengerechten Wohnungen auf dem Grundstück plant. Sie sollten mit entsprechender Ausstattung das Leben für ältere Menschen mitten im Ort und nah bei den Einkaufsmöglichkeiten ermöglichen.

Für die örtlichen Händler ein zweischneidiges Schwert. Sie hatten sich eine Wiederbelebung der Ladenzeile mit Einzelhandel gewünscht. Thorsten Eustrup, Vorsitzender der örtlichen Händlergemeinschaft „Aktiv im Ort“, regte einen Kompromiss an.

Wohnen und Einzelhandel vereint

„Gewerberäume im Erdgeschoss und darüber altengerechtes Wohnen waren in der Diskussion“, sagt Thorsten Eustrup am Montag (6.7.). „Aber es scheint bislang noch unklar zu sein, was auf dem Grundstück wie gebaut werden darf.“

Dabei habe er sogar schon Anfragen von Geschäftsinhabern bekommen, die gerne in eine neue Ladenzeile einziehen würden. Bislang habe er jedoch noch keine Rückmeldung des Investors erhalten, wie die Pläne voranschreiten.

„Ob es möglich ist, dass unten Geschäfte einziehen, weiß ich momentan nicht. Aber ich hoffe es“, sagt Eustrup.

Lesen Sie jetzt

Die Ladenzeile an der Limbecker Straße in Lütgendortmund steht nun komplett leer. Die Weinhandlung Uecker ist an einen neuen Standort gezogen. Von Carolin West

Lesen Sie jetzt