Leselust wecken

DORTMUND Lesen soll für die Jungen und Mädchen der Hauptschule In der Landwehr nicht länger mit Anstrengung und Arbeit verbunden sein. Damit aus Frust Leselust wird, startete die 5 a vor drei Monaten ein Projekt, das Melina, Kilanda und Jasmin und ihre Klassenkameraden inzwischen gern zum Buch greifen lässt.

25.03.2009, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leselust wecken

Die 5 a präsentiert stolz die Fotoplakate, deren Entstehung sie miterlebt haben. Sie sollen Lust aufs Lesen machen.

Bevor sie das Fotostudio der Hochschule betreten durften, mussten die Teilnehmer neben ihrem Lieblingsbuch einen Abschnitt der Fünf-Freunde-Erzählungen von Enid Blyton vorlesen. Dann wurden die Schüler zur Vorbereitung des spannenden Besuchs im großen Fotostudio auf Video gebannt. Vor dem Foto-Shooting erlebten die jungen Besucher die Vorbereitung der Fotografin mit, wurden vor den Aufnahmen von einer Visagistin professionell geschminkt.  An der endgültigen Gestaltung wirkte dann auch noch eine Werbetexterin mit, die den Schülern einen perfekten Spruch unter das Bild "diktierte", der zum Motto "Lesen macht Spaß, Lesen macht Freude" passt. So waren sie natürlich gespannt, als heute die Foto-Plakate im DIN-a-1-Format vorgestellt wurden und sie den Projektverlauf an einem Laptop nachvollziehen konnten. 

Hintergrund des Projekts, so Klassenlehrerin Angelika Block, sei die Tatsache, dass die meisten Fünfklässler zwar das Lesen an sich beherrschten, durch ihr Elternhaus in dieser Kulturtechnik aber nicht gefördert würden. So sind deutsche Bücher in den Familien mit Migrationshintergrund häufig Mangelware, erklärt die Pädagogin. Schulleiterin Eva Piepenbreier ging es auch darum, dass die Schüler von Beginn der Hauptschulzeit an die Medienvielfalt kennenlernen. Ihren Platz sollen die Plakate an der Wand vor der Schülerbibliothek bekommen.

Lesen Sie jetzt