Lesung: Ben Redelings über Fußball

Im Hafen

Fußball, das ist für Ben Redelings viel mehr als ein Spiel – es ist eine Quelle für skurrile Geschichten. Mit seinem Programm "Ein fröhlicher Fußball-Abend" war er am Donnerstagabend auf dem Partyschiff „Herr Walter“ im Hafen zu Gast – und unterhielt die Gäste mit Geschichten über betrunkene Schiedsrichter und die Boxershorts von Herman Gerland.

DORTMUND

von Von Tobias Nordmann

, 14.10.2011, 18:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ben Redelings trat am Donnerstagabend auf dem Partyschiff "Herr Walter" auf. Er feuerte etliche Fußball-Anekdoten aus seinem Buch "Halbzeitpause" ab.

Ben Redelings trat am Donnerstagabend auf dem Partyschiff "Herr Walter" auf. Er feuerte etliche Fußball-Anekdoten aus seinem Buch "Halbzeitpause" ab.

In seinen Geschichten hatten drei Männer die Hauptrollen: Ex-Skandalkicker Ansgar Brinkmann sowie Hermann Gerland und Peter Neururer. Zum Beispiel ist da die Geschichte wie Hermann Gerland einmal in Boxer-Shorts vor ihm stand, auf der eine hintergründige Aufschrift prankte: „Trainerstab“. „Das musst du erstmal sacken lassen, aber dann entstehen Bilder, die dich einfach nicht mehr loslassen.“ Und noch eine Geschichte lässt Redelings nicht mehr los: die von Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder. Der Oberhausener ging in die Bundesliga-Historie ein, weil er die erste Hälfte zwischen Werder Bremen und Hannover 96 nach 32 Minuten abpfiff. Als kleine Huldigung an den damals betrunkenen Ahlenfelder, sollte die zweite Hälfte seiner Lesung genau 32 Minuten dauern. Ob’s jemand gestoppt hat? Ist eigentlich auch egal, denn der Abend war ohnehin sehr kurzweilig.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt