Lichterfest erwartet am Samstag 70.000 Besucher

Westfalenpark

Der Westfalenpark bereitet sich aufs Lichterfest vor. Am kommenden Samstag erstrahlt der Park wieder in allen möglichen Farben. Die Veranstalter erwarten 70.000 Besucher - und die können sich auf ein Programm der Extraklasse freuen.

DORTMUND

, 11.08.2014, 12:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Feuerwerk ist oft der Höhepunkt einer Großveranstaltung  wie hier beim Lichterfest im Westfalenpark.

Ein Feuerwerk ist oft der Höhepunkt einer Großveranstaltung wie hier beim Lichterfest im Westfalenpark.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lichterfest im Westfalenpark

Lichterfest im Westfalenpark: Schöne Lichter, Tim Bendzko und das Feuerwerk begeisterten die Besucherl. Die schönsten Fotos aus dem Park.
11.08.2013
/
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Stargast auf der Bühne von Radio 91.2:...© Foto: Nils Foltynowicz
...Tim Bendzko.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz - und sorgte damit vor allem unter den jungen Fans für gute Stimmung.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Tim Bendzko begeisterte das Publikum.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Lichterfest im Westfalenpark, Am 10. August wird der Westfalenpark wieder in den schönsten Farben und Formen leuchten. Zum großen Radio 91.2 Open-Air-Konzert werden Tim Bendzko, Glasperlenspiel und die BillyBoyz erwartet. Am 10. August leuchten Tausende Kerzen, Lampen und Lampions in bunten Farben auf den Wiesen und in den Bäumen und Radio 91.2 gibt auf der Festwiese ein großes Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz, verzaubern Trampolinartisten und wunderschöne überlebensgroße Kunstfiguren große und kleine Gäste. Der Höhepunkt des Abends ist dann das schönste und größte Musikfeuerwerk der Region mit einzigartigen Effekten! Weil viele junge Besucherinnen und Besucher nicht bis zum Höhenfeuerwerk gegen 22.30 Uhr durchhalten, finden um 21 Uhr und um 21.30 zwei Kinderfeuerwerke auf der Wiese oberhalb des Sonnensegels statt. Hier leuchten Vulkane, Sonnenräder, Kometen und Kugeleffekte und die Kleinen können staunen. Für die Großen ist es ein Vorgeschmack auf das große Höhenfeuerwerk am Buschmühlenteich, das schon immer eines der schönsten und größten Feuerwerke weit und breit gewesen ist. Die Pyroshow setzt neue Maßstäbe: Für einmalige Eindrücke und ein traumhaftes Farbspiel zwischen Himmel und Erde werden die unterschiedlichsten Effekte eingesetzt: An der Tribüne zur Seebühne kommen zum Beispiel züngelnde Flammensäulen auf einer 120 Meter breiten Front zum Einsatz. Einmalig für das Ruhrgebiet wird von einer anderen Abschussstelle eine große Anzahl an großkalibrigen Kugelbomben eingesetzt. Sie steigen zirka 300 Meter gen Himmel, um sich dann zu Blumen mit einem Durchmesser von rund 250 Metern zu entfalten oder als Kronen langsam in die Höhe zu steigen. Der Westfalenpark ist einer der wenigen Standorte, an denen solche Effekte gezeigt werden können. Synchron zur imposanten und emotionalen instrumentalen Filmmusik werden mehr als 700 Zündungen einzeln ausgelöst.

Foto: Nils Foltynowicz, www.folty.de
Aufna© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Schlagworte

Gärtner, Elektriker und Helfer wuseln durch den Westfalenpark, um die Strahlkraft des Kult-Festes zu stärken: 23.000 bunte Leuchtbecher werden bei Einbruch der Dunkelheit aufflackern, 41.700 Teelichter, 4200 Lampions an sechs Kilometer langen Lichterketten, 100 Flammschalen, 3 „Lichterbäume“, 100 Stroboskop-Blitzer, 25 Leuchtskulpturen und 5 Heißluftballone.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lichterfest im Westfalenpark

Lichterfest im Westfalenpark: Schöne Lichter, Tim Bendzko und das Feuerwerk begeisterten die Besucherl. Die schönsten Fotos aus dem Park.
11.08.2013
/
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Stargast auf der Bühne von Radio 91.2:...© Foto: Nils Foltynowicz
...Tim Bendzko.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz - und sorgte damit vor allem unter den jungen Fans für gute Stimmung.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Tim Bendzko begeisterte das Publikum.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Lichterfest im Westfalenpark, Am 10. August wird der Westfalenpark wieder in den schönsten Farben und Formen leuchten. Zum großen Radio 91.2 Open-Air-Konzert werden Tim Bendzko, Glasperlenspiel und die BillyBoyz erwartet. Am 10. August leuchten Tausende Kerzen, Lampen und Lampions in bunten Farben auf den Wiesen und in den Bäumen und Radio 91.2 gibt auf der Festwiese ein großes Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz, verzaubern Trampolinartisten und wunderschöne überlebensgroße Kunstfiguren große und kleine Gäste. Der Höhepunkt des Abends ist dann das schönste und größte Musikfeuerwerk der Region mit einzigartigen Effekten! Weil viele junge Besucherinnen und Besucher nicht bis zum Höhenfeuerwerk gegen 22.30 Uhr durchhalten, finden um 21 Uhr und um 21.30 zwei Kinderfeuerwerke auf der Wiese oberhalb des Sonnensegels statt. Hier leuchten Vulkane, Sonnenräder, Kometen und Kugeleffekte und die Kleinen können staunen. Für die Großen ist es ein Vorgeschmack auf das große Höhenfeuerwerk am Buschmühlenteich, das schon immer eines der schönsten und größten Feuerwerke weit und breit gewesen ist. Die Pyroshow setzt neue Maßstäbe: Für einmalige Eindrücke und ein traumhaftes Farbspiel zwischen Himmel und Erde werden die unterschiedlichsten Effekte eingesetzt: An der Tribüne zur Seebühne kommen zum Beispiel züngelnde Flammensäulen auf einer 120 Meter breiten Front zum Einsatz. Einmalig für das Ruhrgebiet wird von einer anderen Abschussstelle eine große Anzahl an großkalibrigen Kugelbomben eingesetzt. Sie steigen zirka 300 Meter gen Himmel, um sich dann zu Blumen mit einem Durchmesser von rund 250 Metern zu entfalten oder als Kronen langsam in die Höhe zu steigen. Der Westfalenpark ist einer der wenigen Standorte, an denen solche Effekte gezeigt werden können. Synchron zur imposanten und emotionalen instrumentalen Filmmusik werden mehr als 700 Zündungen einzeln ausgelöst.

Foto: Nils Foltynowicz, www.folty.de
Aufna© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Einer der Programmpunkte: ein Ballonglühen.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Radio 91.2 organisierte ein Open-Air-Konzert mit Tim Bendzko, Glasperlenspiel und den BillyBoyz.© Foto: Nils Foltynowicz
Bis zu 60.000 Besucher kamen zu den Lichtspektakel.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Eindrücke vom Lichterfest 2013 im Westfalenpark.© Foto: Nils Foltynowicz
Schlagworte

Niemals zuvor hat der Park mit so vielen echten Kerzen gearbeitet: Um die 3500 Zuglaternen zu beleuchten, sind an dem Abend sieben Gärtner unterwegs, um die Kerzen darin zu entzünden.  Zwei kleinere Feuerwerke und traditionell zum Schluss das ganz große Spektakel setzen weitere Höhepunkte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lichterfest im Westfalenpark: Das Feuerwerk

Das spektakuläre Feuerwerk war der Höhepunkt des Lichterfestes. Von der Seebühne wurden die Feuerwerkskörper in den Dortmunder Abendhimmel geschossen.
11.08.2013
/
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Das farbenfrohe Spektakel zündete 300 Meter über dem Westfalenpark. Teilweise sah es aus, als würde die Seebühne explodieren, so viele Feuerwerkskörper wurden gleichzeitig abgeschossen.© Foto: Nils Foltynowicz
Ein Höhepunkt: Das Höhenfeuerwerk, das über weiten Teilen der Stadt zu sehen war.© Foto: Nils Foltynowicz
Sowohl sein Auftritt als auch als das Feuerwerk begeisterten.© Foto: Nils Foltynowicz
Schlagworte

- Der Eintritt kostet für Erwachsene und Jugendliche 10 Euro.

- Kleingruppen mit maximal vier minderjährigen Kindern und einem Erwachsenen zahlen 10, mit zwei Erwachsenen 20 Euro.

- Kinder unter sechs Jahren und Jahreskarten-Inhaber haben freien Eintritt.

- Karten gibt es an den Park-Eingängen Ruhrallee und Florianstraße oder im Service-Center der Ruhr Nachrichten, Silberstraße 21.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt