Liverpool-Fans "kapern" Reinoldikirche

Vor Spiel gegen BVB

Da hoffte wohl jemand auf himmlischen Beistand: Vor dem Europa-League-Viertelfinale gegen den BVB haben Liverpool-Fans den Turm der Reinoldikirche "gekapert". Dort hingen am Donnerstagnachmittag für kurze Zeit zwei Fahnen des englischen Vereins. Auch ein anderes Dortmunder Wahrzeichen wurde vom Hype um das Spiel angesteckt.

DORTMUND

, 07.04.2016, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gegen 15.15 Uhr tauchten die Liverpool-Fahnen am Reinoldi-Kirchturm auf.

Gegen 15.15 Uhr tauchten die Liverpool-Fahnen am Reinoldi-Kirchturm auf.

Gegen 15.15 Uhr tauchten am Geländer der Besucherplattform von Dortmunds größter Kirche zwei Fahnen "Red Army" auf. Offenbar hatten einige Liverpool-Anhänger eine kurze Pause beim Warmfeiern am traditionellen Fan-Treff auf dem Alten Markt eingelegt.

Sie stiegen auf die Plattform in rund 50 Metern Höhe, die einen schönen Rundumblick auf die Dortmunder City bietet. Gegen eine kleine Spende an die Kirche lassen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Reinoldiforums dienstags bis samstags von 11 bis 17 Uhr interessierte Besucher hoch. Die rote "Besetzung" des Reinoldikirchturms dauerte jedoch nur kurz: Nach rund 15 Minuten waren die Fans wieder weg - und mit ihnen auch die Fahnen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter hatten von der ganzen Aktion nichts mitbekommen. 

"You'll never walk alone"

Auch ein anderes Dortmunder Wahrzeichen schürte die Vorfreude auf das abendliche Spiel: An der digitalen Anzeigetafel der Dortmunder Oper prangte am Donnerstag der Schriftzug "You'll never walk alone" - die Stadionhymne sowohl des BVB als auch von Liverpool.

#BVBLFC - Vorfreude auf ein ganz besonderes Spiel und die Klänge von "You'll never walk alone" im @SIGNALIDUNAPARKpic.twitter.com/n3khZE6MjJ

— Theater Dortmund (@theaterdortmund)

Der Blick vom Reinoldikirchturm in einem 360-Grad-Panorama:

 

Lesen Sie jetzt