LKW schiebt Range Rover vor sich her - Stau auf B1

Keine Verletzten

Ein Unfall auf der B1 hat am Dienstagnachmittag den Dortmunder Berufsverkehr in Richtung Bochum durcheinander gebracht. Dabei hatte ein LKW einen Range Rover vor sich her geschoben.

DORTMUND

, 23.05.2017, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Durch den Unfall auf der B1 kam es zu einem langen Stau.

Durch den Unfall auf der B1 kam es zu einem langen Stau.

Der Unfall geschah gegen 15.20 Uhr am Ende der Auffahrt entlang des Südwestfriedhofs. Offenbar beim Einfädeln war der Range Rover mit dem LKW zusammengestoßen. Danach schob der LKW den Wagen noch einige Meter quer vor sich her. Glücklicherweise blieb es bei Sachschaden, niemand wurde verletzt.

Zufällig vorbeifahrende Zollfahnder sicherten die Unfallstelle und sperrten den rechten Fahrstreifen ab, bis die Polizei eintraf. Während der Unfallaufnahme und des Abschleppens bildete sich auf der B1 ein langer Rückstau bis zur B236.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt