Logistik-Park vor dem Start

Auf Westfalenhütte

DORTMUND Vor einem Jahr wurde mit ThyssenKrupp das Grundstücksgeschäft perfekt gemacht. Jetzt rollen die Bagger auf der früheren Westfalenhütte. Der Startschuss für den Bau des Logistik-Parks Westfalenhütte ist gefallen.

von Von Oliver Volmerich

, 14.10.2009, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Baufahrzeuge für den Bau des Garbe-Logistik-Parks auf der Westfalenhütte stehen bereit.

Die Baufahrzeuge für den Bau des Garbe-Logistik-Parks auf der Westfalenhütte stehen bereit.

Doch um die Vermarktung des Riesen-Areals ist den Bauherren nicht bange. "Wirtschaftlich sieht es in der Logistikbranche weiterhin gut aus", weiß Schramm. Nicht zuletzt sei Dortmund und speziell die Westfalenhütte mit direktem Anschluss an die Eisenbahn und mehrere Autobahnen ein idealer Standort. "Den müssen wir den Nutzern nicht erst schmackhaft machen", erklärt Garbe Logistik-Vorstand Siegfried Korb. In der ersten Bauphase sollen bis Mitte 2010 zwei nebeneinander liegende, 10,5 Meter hohe Hallen mit 47.000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen plus Büro- und Sozialräume entstehen. Großen Wert legt der Investor auf Umweltaspekte - von der Tageslichtbeleuchtung der Hallen bis zur Dachgeschossbegrünung der Bürogebäude. Die Dächer der Lagerhallen werden so konstruiert, dass je nach Wunsch des Nutzers Solar-Kollektoren installiert werden können. 

Lesen Sie jetzt