Männer verprügeln Dortmunder im Westpark

Überfall im Westpark

Sie rissen ihn zu Boden, schlugen und traten auf den Dortmunder ein: Nach einem Raub im Dortmunder Westpark sucht die Polizei Zeugen. Es gibt unterschiedliche Täterbeschreibungen.

Dortmund

18.02.2020, 11:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Überfall im Westpark: Ein 30-Jähriger war am Freitag (14.2.) ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge gegen 23.40 Uhr zu Fuß auf dem Hauptweg Richtung Süden unterwegs und telefonierte. Plötzlich rissen ihn von hinten laut seinen Aussagen drei Männer zu Boden.

Das Trio schlug und trat den am Boden liegenden Mann . Der Dortmunder wurde dabei leicht verletzt. Als die Täter von ihm abließen, war sein Handy verschwunden.

Zeuge verfolgt die Täter

Ein 27-jähriger Dortmunder, der auf den Vorfall aufmerksam geworden war, konnte die Täter mit seinem Fahrrad noch bis zum Ausgang des Parks im Bereich Möllerstraße/Beurhausstraße verfolgen, so die Polizei - bis einer von ihnen sich umdrehte und gegen das Fahrrad des Dortmunders trat.

Die Männer flüchteten in Richtung Humboldtstraße. Der Zeuge sprach im Gegensatz zum 30-Jährigen von einer fünf- bis sechsköpfigen Gruppe, die den Dortmunder angegriffen haben soll.

So werden die Täter beschrieben

Der Angegriffene beschrieb die drei Täter als etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und bekleidet mit Jogginghosen der Marke Adidas. Der Zeuge konnte die von ihm beobachteten fünf bis sechs Männer wie folgt beschreiben: etwa 15 bis 20 Jahre alt, dunkel gekleidet, arabisches Aussehen. Ein Täter soll eine graue Jogginghose mit Muster am Gesäß getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0231-132-7441 zu melden.

Schlagworte: