Die Märchenbühne in Aplerbeck lässt auch im Dezember die Puppen tanzen

mlzPuppentheater für Kinder

Bei der Märchenbühne im Haus Rodenberg können Kinder mehr als nur zuschauen. Im Dezember sind hier noch einige Plätze frei.

von Marc Dominic Wernicke

Aplerbeck

, 08.12.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Regelmäßig finden im Haus Rodenberg in Aplerbeck die Theaterstücke der Märchenbühne statt. Seit fast 15 Jahren präsentiert die Puppenspielerin Daria Nitschke hier ihre lustigen Geschichten für Kinder. Dabei werden die Zuschauer auch selbst zum Singen und Mitmachen animiert.

„Ich habe inzwischen an die 20 eigene Geschichten im Programm. Dabei geht es immer fantasievoll zu und die Kinder sollen sich niemals gruseln“, beschreibt Daria Nitschke den Stil ihres Theaters.

Kinder dürfen auch selbst mitspielen

Für viele Kinder seien die circa 45-minütigen Stücke mit ihren fröhlichen Figuren ein erster Kontakt mit dem Theater. Dabei dürfen auch immer wieder einzelne Kinder eine kleine Verkleidung anlegen und selbst in der Geschichte auftreten.

Aktuell hat das Puppentheater im Haus Rodenberg zwei weihnachtliche Stücke im Programm, für die noch Karten erhältlich sind.

Die Märchenbühne in Aplerbeck lässt auch im Dezember die Puppen tanzen

Für einige der aktuellen Vorstellungen im Haus Rodenberg gibt es noch Karten. © Jörg Bauerfeld

In „Die Weihnachtsfee“ begibt sich eine kleine Fee zusammen mit dem Rentier Rudolf auf die Suche nach Geschenkpapier. In den Vorstellungen am 12. Dezember (9.45 Uhr), 13. Dezember (9.45 und 11 Uhr) und 23. Dezember (16.30 Uhr) sind noch Plätze frei.

Jetzt lesen

Für „Wo geht‘s zum Südpol, Polly Eisbär“ sind noch Karten für den 28. und 29. Dezember erhältlich. Jeweils ab 16.30 Uhr können Kinder hier dabei sein, wenn Polly und ihre Freunde der Familie Pinguin zum Südpol helfen.

Kontakt

Alle Infos zu den Puppenspielen, Preisen und Anmeldung gibt es im Internet bei die-maerchenbuehne.de oder telefonisch unter 0231/4271126.
Lesen Sie jetzt