Märkische Straße: Auto prallt gegen Baum und überschlägt sich

Ein Schwerverletzter

Schwerer Unfall auf der Märkischen Straße: Ein Auto ist am Montagnachmittag aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Der Fahrer verletzte sich schwer. Die wichtige Einfallstraße war stadteinwärts über eine Stunde lang gesperrt.

DORTMUND

, 13.06.2016, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Märkische Straße: Auto prallt gegen Baum und überschlägt sich

Während der Bergung des Wagens war die Märkische Straße teilweise gesperrt.

Aktualisierung 16.04 Uhr: Fahrer schwer verletzt

Die Unfallstelle ist geräumt, der Verkehr auf der Märkischen Straße fließt wieder ohne Beeinträchtigungen. 

Es gibt neue Informationen zum verunglückten Autofahrer: Der Mann - laut Feuerwehr Jahrgang 1961 - erlitt bei dem Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma. Dazu kommen noch weitere schwere Verletzungen am ganzen Körper. Er wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Weitere Manschen wurden nicht verletzt. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt, nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte aber ein internistischer Notfall der Auslöser des Unfalls sein. 

Erstmeldung 15.34 Uhr: Märkische Straße gesperrt

Der Unfall an der viel befahrenen Kreuzung mit der Saarlandstraße wurde der Polizei gegen 14.15 Uhr gemeldet. Es muss eine heftige Kollision gewesen sein. Durch die Wucht des Aufpralls gegen den Baum überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen.

Wie viele Menschen bei dem Unfall verletzt wurden, konnte die Polizei bisher nicht sagen. Nach ersten Informationen der Feuerwehr war im Unfallwagen lediglich ein Mensch, der Fahrer. Anfängliche Meldungen, der Fahrer sei eingeklemmt, bestätigten sich glücklicherweise nicht.

Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergung des verunglückten Autos ist die Märkische Straße in Richtung Innenstadt gesperrt.

Lesen Sie jetzt