Mann (32) offenbar aus Notwehr getötet

Tötungsdelikt in Scharnhorst

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am Montagabend im Hannibal in Dorstfeld einen 22-jährigen Mann und eine 23-jährige Frau festgenommen. Sie sollen am Wochenende einen 32-Jährigen in Scharnhorst getötet haben. Vor der Tat gab es einen Streit aus nichtigem Anlass.

SCHARNHORST / DORSTFELD

, 06.12.2016, 06:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach dem Tötungsdelikt in Scharnhort nahm die Polizei in Dorstfeld zwei Tatverdächtige fest.

Nach dem Tötungsdelikt in Scharnhort nahm die Polizei in Dorstfeld zwei Tatverdächtige fest.

Der 32-Jährige war am Samstagabend in Scharnhorst getötet worden. Hausbewohner hatten den Mann verletzt aufgefunden und gegen 22.15 Uhr die Polizei gerufen. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später an seinen Verletzungen starb.

Am Montagabend dann nahm die Polizei die beiden Tatverdächtigen im Hannibal-Komplex in Dortmund-Dorstfeld fest. Dabei waren Spezialkräfte im Einsatz, der Zugriff erfolgte überraschend. Beide haben die Tat noch in der Nacht gestanden. Im Laufe des Tages will sich die Staatsanwaltschaft zu den Hintergründen weiter äußern. 

Mit dpa

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt