Mann entblößt sich vor zwei Frauen am Dortmunder Hauptbahnhof

Exhibitionismus

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat die Bundespolizei einen Exhibitionisten am Dortmunder Hauptbahnhof festgenommen. Auch vor einer Bundespolizistin machte er nicht halt.

Dortmund

19.12.2019, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundespolizei hat in der Nacht zu Mittwoch (18.12.) einen Exhibitionisten am Dortmunder Hauptbahnhof festgenommen. Der Mann habe sein Geschlechtsteil vor zwei Frauen auf einem Bahnsteig entblößt, schreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung.

Demnach habe ein 47-jähriger Zeuge aus Recklinghausen gegen 1 Uhr beobachtet, wie der 22-Jährige aus Düren den Frauen seinen Penis gezeigt und damit "herumgeschwenkt" habe. Der Zeuge informierte die Beamten.

Polizisten konnten den Mann noch im Hauptbahnhof festnehmen

Zusammen mit dem Zeugen konnte der Tatverdächtige noch im Dortmunder Hauptbahnhof vorläufig festgenommen werden. In der Wache ergab ein Atemalkoholtest, dass der Dürener mit 0,98 Promille alkoholisiert war.

In der Wache der Bundespolizei habe sich der Mann weiterhin ziemlich "dreist" verhalten, wie die Bundespolizei schreibt. Während der Aufnahme des Sachverhalts habe er versucht eine Bundespolizistin "anzuflirten".

Die Beamten leiteten gegen den bereits polizeibekannten 22-Jährigen ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlung ein. Nach kurzer Ausnüchterung durfte er die Wache wieder verlassen.

Lesen Sie jetzt