Fahndung

Mann ritzt Nazi-Symbole in Autoscheiben

In Mann hat laut der Polizei mehrere Autos in der Dortmunder Innenstadt mit Nazi-Symbolen verunstaltet. Nun suchen die Ermittler mit Fotos nach dem Unbekannten.
© Archiv

Ein unbekannter Mann hat in mindestens sechs Autoscheiben in Dortmund Nazi-Symbole geritzt, darunter auch Hakenkreuze. Die Polizei sucht nun mit einem Foto nach dem Mann, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Die Polizei Dortmund sucht diesen Mann.
Die Polizei Dortmund sucht diesen Mann. © Polizei Dortmund © Polizei Dortmund

Demnach habe der Unbekannte die Taten bereits Anfang des Jahres (am 27. Februar sowie am 2. und 3. März) begangen. Die Autos, die er beschädigt habe, seien an der Brunnenstraße, der Baumstraße, der Töllnerstraße und am Ostwall geparkt gewesen. Durch einen Beschluss des Amtsgerichtes werde nun auch mit Fotos öffentlich nach dem Mann fahndet.

Polizei bittet um Mithilfe

Unter den eingeritzten Symbolen befanden sich laut Polizei vor allem Hakenkreuze und die Abkürzung „SS“. Sowohl die Verwendung des Hakenkreuzes als ich die Verwendung des Symbols der „Schutzstaffel“ sind in Deutschland in der Regel strafbar.

Die Polizei Dortmund sucht diesen Mann.
Die Polizei Dortmund sucht diesen Mann. © Polizei Dortmund © Polizei Dortmund

Wer den Mann auf den Bildern erkennt, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund zu melden unter 0231 132 7441.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.