Mann schläft auf Parkbank ein - und wacht nackt wieder auf

Nordstadt

Ein Handtuch war alles, was ein 55-Jährige am Leib trug, als er Sonntagnacht auf der Polizeiwache Nord erschienen ist. Er sei zuvor auf einer Parkbank eingeschlafen - vollständig bekleidet, sagte er den Beamten. Als er schließlich aufwachte, sei er nackt gewesen.

Dortmund

, 11.09.2017, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann schläft auf Parkbank ein - und wacht nackt wieder auf

Der 55-Jährige erschien um kurz nach 1 Uhr in der Nacht zu Montag auf der Polizeiwache Nord und erzählte den Beamten seine Geschichte. Nach eigenen Angaben ist der Mann am Sonntagnachmittag in die Nordstadt gefahren, um dort einen Arztbesuch wahrzunehmen. Plötzlich, so der Mann, habe ihn eine starke Müdigkeit überfallen, woraufhin er sich auf eine Parkbank im Bereich der Mühlenstraße schlafen gelegt habe.

Als er in der Nacht wieder aufwachte, sei er splitternackt gewesen. Weder Kleidung noch Unterwäsche habe sich am Leib getragen. Auch sein Portemonnaie sei verschwunden gewesen. Mit einem Handtuch, das er auf einer nahegelegenen Wiese gefunden habe, habe er sich schließlich bedecken können.

Nach eigenen Angaben stand der Mann unter Alkoholeinfluss, als er sich auf der Parkbank schlafen gelegt hat. Die Polizei Dortmund bittet nun Zeugen, die gesehen haben, wie der 55-Jährige entkleidet wurden, sich an die Kriminalwache unter Telefonnummer (0231) 1 32 74 41 zu wenden.

Lesen Sie jetzt

Er fand es lustig, die Polizei nicht: Ein 21-Jähriger hat am Donnerstagabend im Kaiserstraßenviertel mit einer Waffe durch das geöffnete Schiebedach seines Porsche geschossen. Kurze Zeit später lag er Von Thomas Thiel

Lesen Sie jetzt