Mann zieht Küchenmesser - Zeuge greift ein

Streit am Hauptbahnhof

Mit einem Küchenmesser hat ein Dortmunder am Hauptbahnhof in der Nacht zu Samstag einen Mann bedroht. Offenbar war ein Streit eskaliert und der 35-Jährige drohte seinem Gegenüber, ihn zu erstechen. Doch ein Zeuge zeigte Zivilcourage und griff mutig ein.

DORTMUND

, 04.07.2016, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das beherzte Eingreifen eines Unbeteiligten könnte einen 31-jährigen Dortmunder vor dem unangenehmen Kontakt mit einem Küchenmesser bewahrt haben: Der Mann geriet in der Nacht zu Samstag am Dortmunder Hauptbahnhof mit einem 35-Jährigen aneinander. Im Laufe des Streits zog dieser plötzlich ein Messer und bedrohte sein Gegenüber mit den Worten: "Ich stech dich ab!" 

Messer in Mülleimer

Das wurde dank eines Unbeteiligten nicht in die Tat umgesetzt: Er griff ein und hinderte den betrunkenen 35-jährigen Dortmunder daran, seine Drohungen wahr zu machen. Dieser floh, konnte aber von Beamten der Bundespolizei in der Nähe des Bahnhofs festgenommen werden.

Das Messer fanden sie in einem Mülleimer. Den polizeibekannten Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt