Maskenpflicht im Dortmunder Westen: Mengede bleibt vorerst verschont

mlzMaskenpflicht

Die Stadt Dortmund hat abseits der City in zehn Vororts-Zonen eine Maskenpflicht im Freien verhängt. Im Dortmunder Westen sind Huckarde und Lütgendortmund betroffen. Doch warum fehlt Mengede?

Huckarde, Lütgendortmund, Mengede

, 22.10.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bereits seit mehr als einer Woche (13.10.) gilt die Maskenpflicht nicht nur in den Geschäften am Rande der Dortmunder Fußgängerzone, sondern auch auf dem Ostenhellweg und Westenhellweg selbst. Abgesehen von Wochenmärkten war dies die erste Maskenpflicht im Freien auf Dortmunder Stadtgebiet.

Am vergangenen Donnerstag wurde dann jedoch beschlossen, die Maskenpflicht ab Freitag (16.10.) auch auf das Brückstraßenviertel und die Fußgängerzonen in den Stadtbezirken auszuweiten. Seit Mittwoch (21.10.) gibt es nun offizielle Karten der Stadt Dortmund, die zeigen, in welchen Bereichen die Maskenpflicht gilt.

Abgesehen von der City müssen die Dortmunder nun auch auf der Münsterstraße, dem Nordmarkt, dem Huckarder Marktplatz, dem Evinger Platz und dem Wilhelmplatz in Dorstfeld sowie in den Fußgängerzonen von Aplerbeck, Hörde, Hombruch und Lütgendortmund einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Auch rund um den Phoenix-See sind Masken nun Pflicht.

Jetzt lesen

Mengede fehlt auf den Karten

„Basis für die Entscheidung war, dass wir die Maskenpflicht zum Infektionsschutz überall dort verstärken wollten, wo sich viele Menschen begegnen – und das sind vor allem ausgewiesene Fußgängerzonen mit Einkaufsbereichen“, erklärt Stadt-Pressesprecher Christian Schön auf Anfrage.

Er gibt damit auch gleich eine Begründung dafür ab, warum manche Stadtbezirke auf den Karten fehlen. Im Dortmunder Westen beispielsweise taucht Mengede nicht im Kartenmaterial der Stadt auf, während in Huckarde und Lütgendortmund sogar recht große Bereiche von der Maskenpflicht betroffen sind.

In Huckarde gilt die Maskenpflicht ausschließlich auf dem Marktplatz.

In Huckarde gilt die Maskenpflicht ausschließlich auf dem Marktplatz. © Grafik: Martin Klose

In Huckarde handelt es sich um den gesamten Marktplatz, in Lütgendortmund um die Bereiche der Werner Straße, der Limbecker Straße und des Heinrich-Sondermann-Platzes, in denen sich nur Fußgänger bewegen dürfen.

„Der Grund, warum es in Mengede derzeit noch keine Maskenpflicht gibt, ist deshalb auch leicht erklärt: Es gibt keine ausgewiesene Fußgängerzone“, sagt Christian Schön. „Der Marktplatz wird sogar zum Parken genutzt.“

In Lütgendortmund gilt die Maskenpflicht in den Fußgängerzonen rund um die Bezirksverwaltungsstelle.

In Lütgendortmund gilt die Maskenpflicht in den Fußgängerzonen rund um die Bezirksverwaltungsstelle. © Grafik: Martin Klose

Jetzt lesen

Maskenpflicht könnte weiter ausgeweitet werden

Das bedeute jedoch nicht, dass die Maskenpflicht in Mengede nicht noch kommen könne, so der Stadt-Pressesprecher. „Die Gesamtlage wird weiterhin im Blick behalten und wenn es nötig ist, wird auch die Maskenpflicht noch mehr ausgeweitet“, sagt er.

Derzeit müssen die Menschen in den Vororten nur von 9.30 bis 18.30 Uhr an den ausgewiesenen Orten einen Mund-Nasenschutz tragen, in der City gilt die Maskenpflicht rund um die Uhr. Auch das sei allerdings nicht in Stein gemeißelt und werde je nach Situation und Vorgaben des Landes nachjustiert, so Christian Schön.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt