Innenstadt

Maskenverweigerin greift Mann auf dem Westenhellweg mit Küchenmesser an

Angriff aus heiterem Himmel: Bei einer Kontrolle auf dem Westenhellweg hat eine 19-jährige Frau, die keine Maske anziehen wollte, einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes attackiert.
Bei der Überprüfung der Maskenpflicht wurde ein Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsamtes mit einem Messer attackiert. © Thomas Thiel

Dass die Mitarbeiter des Ordnungsamtes bei ihren Kontrollen zumindest mit unfreundlichen Antworten rechnen müssen, ist nicht neu. Am Samstag (21.11.) ist die Arbeit eines Mannes aber urplötzlich sehr gefährlich geworden.

Der Mann war im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle gegen 16.30 Uhr in der Dortmunder Innenstadt unterwegs, als er eine 19-Jährige ansprach, weil sie auf dem Westenhellweg keine Schutzmaske trug.

Auf dem Westenhellweg zog sie ein Küchenmesser hervor

Die 19-Jährige zeigte sich von Beginn an äußerst uneinsichtig und aggressiv gegenüber den Einsatzkräften, wie die Polizei mitteilt. Im Verlauf des Gesprächs zog sie dann auf der belebten Einkaufsstraße unvermittelt ein Küchenmesser hervor und griff den Mitarbeiter des Ordnungsamtes an.

Der Angriff konnte jedoch abgewehrt und die Frau entwaffnet werden. Bei ihrer Festnahme durch die Polizei habe die weiterhin aggressive und augenscheinlich geistig verwirrte Frau erheblichen Widerstand geleistet, heißt es.

Sie wurde anschließend in das Marien-Hospital Hombruch zur psychiatrischen Begutachtung gebracht. Der Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.