Matratze in geschlossener Abteilung in Brand geraten

Marien-Hospital

In der Nacht zu Freitag hat es im Hombrucher Marien-Hospital gebrannt. Aus noch ungeklärter Ursache hatte auf der geschlossenen Abteilung eine Matratze Feuer gefangen.

Hombruch

, 27.03.2015, 11:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Nacht zu Freitag kam es im Marien Hospital in Hombruch zu einem Matratzenbrand. Rund 70 Einsatzkräfte waren vor Ort.

In der Nacht zu Freitag kam es im Marien Hospital in Hombruch zu einem Matratzenbrand. Rund 70 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Im Hombrucher Marien Hospital hat es in der Nacht zu Freitag gebrannt. Laut Angaben der Feuerwehr habe eine Matratze in einem Patientenzimmer auf der geschlossenen Abteilung gebrannt. Die Brandursache sei noch völlig unklar. Acht Personen waren betroffen, davon sechs Patienten sowie zwei Pflegekräfte. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. 

70 Einsatzkräfte vor Ort

"Gegen 0.50 Uhr erreichte uns die Meldung über die Brandmeldeanlage", sagte Feuerwehrsprecher André Lüddecke. Rund 70 Feuerwehrleute seien daraufhin ausgerückt, da es sich um ein "riskantes Objekt" handle. "Zwar konnte das Feuer schnell gelöscht werden", so Lüddecke, "aber durch die Rauchentwicklung waren gleich mehrere Zimmer betroffen, die wir ebenfalls überprüfen mussten".

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt