Mehr als 100.000 Besucher kamen

Motorradmesse

DORTMUND Noch kein Biker-Wetter? Keine Problem. Motorrad-Fans verlegen die Saison-Eröffnung einfach in die Halle. Zur 25. Motorradmesse in den Westfalenhallen kamen 102.000 Besucher.

von Von Christian Ruhl

, 08.03.2009, 19:31 Uhr / Lesedauer: 2 min

Veranstalter Hans-Jürgen Weigt schwärmt auch: "Wir haben die Besucherzahlen vom letzten Jahr annähernd erreichen können. Trotz des nicht gerade idealen Wetters." 102.000 Besucher fanden in den letzten vier Tagen den Weg in die Hallen. Die Aussteller sind sehr zufrieden, Befürchtungen einer Krise haben sich nicht bestätigt. "Im Gegenteil, unsere Besucher werden wieder jünger."Motorradmesse 2009: Sonntag kamen viele Familien

Veranstalter Hans-Jürgen Weigt schwärmt auch: "Wir haben die Besucherzahlen vom letzten Jahr annähernd erreichen können. Trotz des nicht gerade idealen Wetters." 102.000 Besucher fanden in den letzten vier Tagen den Weg in die Hallen. Die Aussteller sind sehr zufrieden, Befürchtungen einer Krise haben sich nicht bestätigt. "Im Gegenteil, unsere Besucher werden wieder jünger."Motorradmesse 2009: Sonntag kamen viele Familien

Samstag war das Wetter gut, da füllte sich der Parkplatz vor der Messe mit Zweirädern. Mit dem Motorrad anreisen war an den anderen Tagen nur etwas für echte, hartgesottene Biker. Der Sonntag lockte wieder viele Familien an. Mutter und Vater seit Jahren auf zwei Rädern unterwegs. Heute mit dem Nachwuchs auf der Messe.

Zu sehen gibt es reichlich. Showprogramm mit Stunts, aufheulenden Motoren und dem Geruch grenzenloser Freiheit in der Luft. Probesitzen von den Ausstellern erwünscht und von den Besuchern gerne angenommen. Leonie (Foto 2) und Noah machen es sich auf einem schicken Roller bequem, während Mutter Maren Schmitz einen Gepäckträger unter die Lupe nimmt. Ob da wohl auch die Tonne für die Schule Platz hat?

Ein Trend, den Händler immer häufiger feststellen: Das Motorrad ist nicht mehr nur Freizeit-Sportgerät, sondern wird wieder zum alltäglichen Fortbewegungsmittel. Das Zweirad als Alternative zum Zweitwagen. "Eine günstigere Variante als das Motorrad für den kurzen Weg zur Arbeit gibt es nicht," stellt ein Händler aus Herne klar.

Ob Spaßmaschine oder alltagstaugliches Fortbewegungsmittel: Das Angebot ist vielfältig. Von der Versicherung für Vorsichtige bis zum Stechen von Tattoos und Piercings - live und sofort - für ganz Mutige präsentierte die Motorradmesse wieder an vier Tagen eine gelungene, bunte Mischung rund um das Zweirad.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Tempo-30-Zonen und Umweltspur
Schon jetzt Sorgen über Ausweichverkehr – Umwelthilfe und Grüne stellen neue Forderungen