Mengeder Politiker entscheiden über Spielplatz-Öffnung für Jugendliche

Bezirksvertretung

Sitzungssaal Caféteria, eine gestraffte Tagesordnung, keine Einwohnerfragestunde: Die Bezirksvertretung Mengede zollt der Corona-Krise Tribut – aber sie tagt am Mittwoch (6. Mai).

Mengede, Westerfilde

, 05.05.2020, 05:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der in die Jahre gekommene Spielplatz im Volksgarten Mengede wird neu gestaltet.

Der in die Jahre gekommene Spielplatz im Volksgarten Mengede wird neu gestaltet. Künftig soll er nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche und junge Erwachsene attraktiv sein. © Uwe von Schirp

Nur 22 Punkte umfasst die Tagesordnung der 48. Sitzung der Bezirksvertretung Mengede am Mittwoch (6.5.). Und gut die Hälfte davon sind Antworten der Verwaltung auf Anfragen aus vorangegangenen Sitzungen. Das Stadtbezirksparlament zollt der Infektionsgefahr in der Coronakrise Tribut.

Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch schätzt, dass die drittletzte Zusammenkunft vor der Kommunalwahl die kürzeste in der sechsjährigen Legislaturperiode wird. Sitzungsbeginn ist wie immer um 16 Uhr. Dem Abstandsgebot folgend tagen die Bezirksvertreter nicht wie sonst im Mengeder Amtshaus, sondern in der Caféteria der Reinoldi-Sekundarschule. Die Sitzung ist öffentlich.

Spielplatz auch für junge Erwachsene

Die übliche Einwohnerfragestunde zu Beginn entfällt jedoch. „Bürgerinnen und Bürger können sich per E-Mail oder Brief mit ihren Anliegen an uns wenden“, sagt Tölch. Die Bezirksvertreter werden darüber dann in der nächsten Sitzung beraten.

An spannenden Themen mangelt es auch auf der reduzierten Agenda nicht. Unter anderem steht die Neugestaltung des Kinder- und Jugendspielplatzes im Volksgarten zur Beratung. Das mit knapp 210.000 Euro kalkulierte Projekt soll auch jungen Erwachsenen Aufenthaltsqualität bieten.

Außerdem beraten die Politiker unter anderem über die Erweiterung von Gut Königsmühle, schnelleren Radverkehr und den Lärmaktionsplan.

Lesen Sie jetzt