Missbrauch einer 85-Jährigen: Polizei sucht Senioren

Phantombild in Arbeit

Nach der sexuellen Misshandlung einer bettlägerigen Seniorin in einem Heim in Derne fahndet die Polizei nach einem 70 bis 75 Jahre alten Mann. Um sein Opfer missbrauchen zu können, täuschte der Täter eine Pflegerin.

DERNE

, 11.11.2014, 19:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Wohn- und Pflegezentrum St. Josef an der Altenderner Straße: Hier geschah die Tat.

Das Wohn- und Pflegezentrum St. Josef an der Altenderner Straße: Hier geschah die Tat.

Es ist nicht viel, was Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagabend in einer gemeinsamen Pressemitteilung mitteilten. Noch stehen die Ermittlungen ganz am Anfang. Soviel steht jedoch fest: Nach den bisherigen Erkenntnissen hat sich im Laufe des Montags (10. November) eine unbekannte Person Zutritt zum Zimmer der hilflosen Seniorin verschafft und ihr Verletzungen zugefügt, "welche auf ein Sexualdelikt hindeuten", so die Pressemitteilung. Näheres zu der Tat und zur Uhrzeit wollten die Behörden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgeben. Nach Informationen unserer Redaktion spielte sich die Tat in einem Altenheim an der Altenderner Straße ab.

Die Polizei arbeitet derzeit an einem ersten Phantombild des Täters - und sucht weitere Zeugen. Jeder, der Hinweise zum Täter geben kann oder ungewöhnliche Beobachtungen im Bereich des Pflegeheims gemacht hat, kann sich beim Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei melden, Tel. 0231- 132- 7441. Weitere Details zum Fall gibt es voraussichtlich erst am Mittwoch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt