Mit „Spin“ kommt der fünfte E-Scooter-Anbieter nach Dortmund

Mobilität

Ein weiteres Unternehmen bietet E-Scooter in Dortmund zum Verleih an. Der Anbieter „Spin“ kommt aus den USA und will besonders beim Preis punkten.

Dortmund

, 11.06.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unter anderem am Klinikum waren am Mittwochabend die ersten Roller des neuen Anbieters "Spin" zu sehen.

Unter anderem am Klinikum waren am Mittwochabend die ersten Roller des neuen Anbieters "Spin" zu sehen. © Kevin Kindel

Wieder ein neuer E-Scooter-Anbieter in Dortmund: Nachdem erst vor rund einem Monat der neue Anbieter „Bird“ an den Start ging, folgen nun die Roller von „Spin“, einer Tochter von Ford.

Am Mittwoch (10.6.) wurden die ersten Roller unweit vom Klinikum Nord gesehen. Laut App standen am Abend auch in der Innenstadt einige Roller bereit.

Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco ist laut Ruhr24 bereits in Köln vertreten, auch nach Essen sollen die neuen Spin-Roller kommen.

Jetzt lesen

Tägliche Desinfektion zum Schutz vor Corona

Wie auch bei den anderen Anbietern können die Roller per App gefunden und gemietet werden. Laut Ruhr24 kostet die Minute mit dem Spin-Roller 30 Cent, dafür werde aber keine Entsperr-Gebühr fällig.

Ruhr24 berichtet außerdem, dass der Verleih seine Roller jeden Tag desinfizieren werde, um Schmierinfektionen mit dem Coronavirus zu vermeiden.

Nach Circ, Lime, Tier und Bird ist „Spin“ der fünfte E-Scooter-Verleih in Dortmund. Einige Anbieter hatten ihre Flotte jedoch während der Corona-Krise aus dem Verkehr gezogen. Der Anbieter Lime ist aber beispielsweise seit Ende Mai wieder auf Dortmunds Straßen vertreten.

Lesen Sie jetzt