Mitbewohner überwältigen Einbrecher mit Fleischermesser

An der Kielstraße

Plötzlich stand ein Einbrecher im Wohnzimmer - und der war genauso überrascht wie die 19- und 20-jährigen Bewohner: Ein Mann ist am Dienstagabend in eine Wohnung an der Kielstraße eingebrochen und hat die Mieter mit einem Fleischermesser bedroht. Doch die wehrten sich.

DORTMUND

29.07.2015, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Nordstadt.

Die Nordstadt.

Wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt, ereignete sich der Einbruch gegen 23.55 Uhr am Dienstagabend in der Nordstadt. Die Wohnung an der Kielstraße liegt im ersten Stock. Die beiden Mieter (19 und 20 Jahre) waren gemeinsam im Wohnzimmer, als plötzlich ein Fremder vor ihnen stand.

In der Hand hielt er ein Fleischermesser, das er in einem anderen Zimmer gefunden hatte. Offenbar war er genauso verdutzt wie die Bewohner, dass er nicht alleine in der Wohnung war - und bedrohte die Männer mit dem Fleischermesser. Die wussten sich jedoch zu wehren: Einer griff nach dem Handy, um die Polizei zu rufen.

Das Handy schlug der Einbrecher ihm zwar aus der Hand, aber der Mitbewohner nutzte die Gelegenheit, dem Einbrecher wiederum das Messer aus der Hand zu schlagen. Der 19- und der 20-jährige Dortmunder überwältigten den Eindringling, alarmierten die Polizei und hielten ihn fest, bis die Beamten ankamen. Der 22-Jährige ist bereits polizeibekannt - er soll am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt